Schülerbeförderung in Gefahr: Appell an Bund

Immer weniger Schüler bei gleichzeitig steigenden Auflagen und sinkenden Preisspannen sorgen vielerorts für einen Mangel an Anbietern für Schulfreifahrten. Die Schülerbeförderung ist in Gefahr.

Ohne private Bauträger ist das Bauvolumen nicht zu stemmen

Bodenfonds soll auch Freiland kaufen! Wenn nur 20 Prozent der in Tirol errichteten Wohnungen von gemeinnützigen Bauträgern kommen, dann ist deren Privilegierung zu hinterfragen.

Künstliche Intelligenz: Österreich kann mit USA und China mithalten

Digitale Revolution und Künstliche Intelligenz (KI) werden die Welt in den nächsten Jahren nachhaltig verändern. China, die USA, aber auch Länder wie Israel positionieren sich stark in diesem Zukunftsbereich.

Tiroler Speck: Sieg auf allen Linien

Bei keinem der in Europa geschützten Produkte ist der Herkunftsschutz so breit und differenziert definiert wie beim Tiroler Speck. Zehn Jahre dauerte der Kampf, den das Konsortium Tiroler Speck dafür austragen musste.

Auch für Umweltverfahren: Einfacher und effizienter

Seit 1. Juli 2019 hat die WK Tirol die Funktion des Standortanwalts und drängt darauf, dass für Umweltverfahren die Prinzipien „einfacher, effizienter und rascher“ sowie für alle beteiligten Parteien völlige Transparenz gelten

Die WK am Prüfstand: Die Nutzer als Maßstab

Die Richtung passt: Die Tiroler Unternehmer bestätigen bei der Mitgliederbefragung die laufende Verbesserung der WK-Leistungen. „Wir werden diesen Weg konsequent weitergehen“, betont WK-Präsident Christoph Walser.

Regionale Lebensmittel haben großes Potenzial

Für 85 Prozent der Tiroler ist Regionalität bei Lebensmitteln ein wichtiges Auswahlkriterium, und 87 Prozent sind der Meinung, dass Regionalität in Zukunft immer wichtiger wird.

“Welcome Service Tirol” hilft bei der Suche nach Fachkräften

Fehlende Fachkräfte: das ist das Thema Nr. 1 in den Unternehmen. Das neue “Welcome Service Tirol” soll die Suche nach ausländischen Fachkräften erleichtern und den Standort Tirol weiter nach vorne bringen.

JW-Wirtschaftsbarometer: Junge im Westen grundsätzlich optimistisch

Die Stimmung bei den Jungunternehmern ist grundsätzlich gut, aber nicht ganz ungetrübt – eine Senkung der Lohnnebenkosten zählt zu den zentralen Forderungen der nächsten Bundesregierung.

„Im Zweifel für den Wirt“ muss die Devise lauten!

Alois Rainer, Obmann der Tiroler Gastronomie, zur Initiative von LH Platter: „Solche klaren Bekenntnisse sind Motivation und Balsam für unsere Wirtinnen und Wirte!”