Strompreiszone: Das große Zittern hat ein Ende

Die Aussicht darauf, bis zu 15 Prozent mehr für Strom zahlen, hatte die heimische Wirtschaft elektrifiziert. Mit der Einigung der Regulatoren Deutschlands und Österreichs wurde das Damoklesschwert abgewendet.

Strompreiszone als Best practice

Kommt es zu einer Zerschlagung des gemeinsamen Strommarkts von Österreich, Deutschland und Luxemburg, könnte das massiv negative Konsequenzen haben.