Heimische Produktion ist positiv für die Klimabilanz

Die Abwanderung österreichischer Industriebetriebe kostet nicht nur Arbeitsplätze, sondern schadet auch dem Klima. Daher braucht es eine intelligente Energie- und Klimapolitik. Die Energierückgabenvergütung muss beibehalten werden.

Industrie: Top-Lehrlinge “freigesprochen”

Vergangenen Freitag wurden bei der Freisprechfeier der Tiroler Industrie zahlreiche „ausgezeichnete” Nachwuchs-Fachkräfte geehrt.

E.G.O. Austria dient Osttirol als Motor

Die Ansiedlung der E.G.O. Austria GmbH war ein Meilenstein für den wirtschaftlichen Aufschwung Osttirols. Von Heinfels aus gehen Strahlungsheizkörper für Ceran-Kochfelder in die ganze Welt.

“Flexibilität ist für Industrie essenzielle Standortfrage”

Gravierender Nachteil bei Höchstarbeitszeiten kann durch die Neuregelung minimiert werden – sachlicher Dialog statt hitziger Debatten ist gefragt.

Tunap: Pflegende Kosmetik aus Kematen

Auf 30.000m2 entstehen bei Tunap Cosmetics am Standort Kematen Shampoos, Haarkuren, Cremes, Lotions und vieles mehr. Die Produkte werden auf Grundlage individueller Rezepte hergestellt und weltweit verliefert.

Industrie brummt und stabilisiert heimischen Arbeitsmarkt

Die heimische Industrie brummt und soll 2017 um zumindest 4 Prozent wachsen, was über dem langfristigen Durchschnitt liege, erwarten die Wirtschaftsexperten der Bank Austria. Das gute Geschäftsklima schlägt sich auch im Beschäftigungswachstum