Temporäre Fußgängerstraßen verärgern Wirtschaft

Bezirksobmann Karl Ischia setzt auf ein dringend benötigtes Wirtschaftspaket für Innsbruck und sieht in den Erweiterungen der Gehsteige zu sogenannten Fußgängerstraßen eine wirtschaftsfeindliche Vorgehensweise.