Geringere Kosten und weniger CO2: E-Auto-Käufe steigen EU-weit an

Der Abschied vom Verbrennungsmotor ist ein langsamer aber stetiger: Im ersten Halbjahr stieg die Anzahl neuzugelassener Fahrzeuge mit alternativen Antrieben EU-weit um 38 Prozent auf 417.894, in Österreich um 62 Prozent auf 6.878.

Warum E-Autos Umweltprobleme (noch) nicht lösen

Volvo will ab 2019 keine Autos mehr bauen, die nur mit einem Verbrennungsmotor angetrieben werden. Für Mazda sind hingegen Hybrid- oder Elektroautos nicht unbedingt vorrangig. Es gibt jedoch einen klaren Trend zum E-Auto.

Autokauf boomt: 8,6 Prozent mehr Pkw-Zulassungen

Die Autoverkäufe in Österreich steigen weiter an: Im ersten Halbjahr wurden 8,6 Prozent mehr Pkw als im Vorjahreszeitraum zugelassen. Bei Elektroautos und Hybrid-Pkw ist der Anstieg noch wesentlich höher.

Mobiler Wandel: Tirol zu klein für große Ideen

Immer öfter wird das Ende der individuellen Mobilität vorher gesagt. Für den großen Wandel fehlt in Tirol jedoch die kritische Masse. Die automobile Gratwanderung wirkt mehr lebensfeindlich als umweltfreundlich.

Verkauf von Elektroautos nimmt langsam Fahrt auf

In Österreich wurden im ersten Quartal 1.226 Elektroautos neu zugelassen, nach 992 im Jahr zuvor, was einen Zuwachs von 23,6 Prozent entspricht.

1.300 Ladestationen für Elektroautos geplant

Das landesweite Ladenetz für Elektroautos “ÖHUB” soll eine flächendeckende Versorgung mit E-Tankstellen sicherstellen. Vorerst gibt es 1.300 Ladestationen, die mit einer Ladekarte, App oder Kreditkarte genutzt werden können.