Sparte IC: Dienstleister brauchen Unterstützung der Politik

Die Sparte Information und Consulting (IC) repräsentiert mit ihren vielfältigen Unternehmen die Stärken regionaler Strukturen und kämpft damit ums Überleben, jetzt ist die Politik gefordert.

Die heimischen Betriebe müssen mit drastischen Einbußen zurechtkommen. Gerade jetzt ist ein Bekenntnis zu Tiroler Dienstleistungen und Produkten wichtig – „Ja zu Tirol“ zu sagen. Wer heimischen Dienstleistern, Werbeagenturen und all den anderen Betrieben vor Ort den Vorzug gibt, leistet einen beträchtlichen Beitrag dazu, den Standort für die Zukunft abzusichern und der Wirtschaft Schwung mitzugeben. “Regionalität und Nachhaltigkeit haben mehr Wert denn je. Unser Zugang zu Beratung, Service, handwerklicher Leistung gemeinsam mit dem persönlichen Touch, ist unser Trumpf. Wenn wir jetzt den Mut nicht verlieren, dann werden uns unsere Qualitäten helfen, den Wirtschaftsmotor wieder zünden zu können.“

Dennoch hat die Sparte Information und Consulting mit beträchtlichen Einbußen zu rechnen und der zweite Lockdown ist eine harte Prüfung: „Hier sind auch die Zulieferer des Tourismus beträchtlich betroffen, die weiterhin auf dem Trockenen sitzen“, erklärt Spartenobmann Dietmar Hernegger. „Den Agenturen brechen die Umsätze weg und in der Eventbranche sind die Auftragsbücher leer. Bei den Druckereien gibt es u.a. keine Speisekarten mehr zu drucken und Werbedrucksorten für Veranstaltungen werden auch nicht mehr gebraucht. Die Anzahl der mitbetroffenen Betriebe ist enorm, die Lage ist dramatisch. Wir rechnen mit dramatischen Umsatzeinbußen von bis zu 100 Prozent in den besonders betroffenen Bereichen.“

Von Seiten der Politik wurde bereits angekündigt, dass auch jene Betriebe, die indirekt vom Tourismus betroffen sind, entschädigt werden. „Hier müssen Taten folgen. Aus diesem Grund fordern wir eine rasche und unbürokratische Unterstützung wie bei der Gastronomie. Es kann nicht sein, dass hier ganz auf die indirekt stark betroffenen Dienstleister vergessen wird“, fordert der Spartenobmann.

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!