Größte Hürden für heimische Betriebe

Auch Betriebe haben ihre Schwachpunkte – die Top 3 lauten: Fachkräftemangel, Kostendruck und neue Aufträge. Genau hier braucht es die meiste Unterstützung seitens der Politik, um Firmen stabil und Arbeitsplätze sicher zu machen.

Walser zur Verkehrspolitik: “Herumdoktern ohne Wirkung und Erfolg!”

“Wir haben nicht nur ein Verkehrsproblem. Das viel größere Problem haben wir damit, wie wir mit dieser Thematik umgehen”, hält Christoph Walser, Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer, fest.

Tiroler Unternehmer nützen Marktchancen in Asien

Wenn von asiatischen Märkten die Rede ist, denken die meisten Wirtschaftstreibenden an China. Doch auch in Indien wie auch in den zentralasiatischen Ländern (Kasachstan, Usbekistan etc) eröffnen sich Marktchancen.

Investitionen müssen sich lohnen

„Wer nicht investiert, verliert“, erklärt WK-Präsident Christoph Walser. Die Politik muss aktiv Impulse in diese Richtung setzen und dazu beitragen, dass die heimischen Betriebe Investitionen anstreben, um auch in Zukunft die Nase vorn zu

Tax Freedom Day: Jetzt wird in die eigene Tasche gearbeitet

JW-Landesvorsitzender Clemens Plank anlässlich des Tax Freedom Day: “Gesamtbelastung durch Steuern und Abgaben ist in Österreich nach wie vor zu hoch!”

Aufhebung des Dieselprivilegs würde Tiroler 46 Mio. Euro kosten

Die Aufhebung des „Dieselprivilegs“ würde die Tiroler Bevölkerung 46 Mio. Euro kosten und das Transit-Problem nicht lösen, sind sich die Sozialpartner Christoph Walser (WK) und Erwin Zangerl (AK) einig. “Damit wir kein einziger