WK Tirol setzt Vorschreibung der Grundumlage 2020 vorrübergehend aus

Für das neue Hilfspaket der Bundesregierung braucht es laut WK-Präsident Christoph Walser rasch Richtlinien und Details, „damit wir den Unternehmen schnell helfen können.“

„Wir wollen mit der vorrübergehenden Aussetzung der Grundumlage einen direkten Beitrag leisten, um die Zahlungsengpässe unserer Mitglieder aufgrund der Corona-Krise zu lindern. Zudem arbeiten wir mit Hochdruck an weiteren finanziellen Hilfen für unsere Betriebe“, erklärt Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Walser.

Das heute Mittag von der Bunderegierung präsentierte Paket wird von Walser natürlich sehr begrüßt: „Alles was es braucht, koste es was es wolle – das ist natürlich eine wichtige Ansage für unsere Betriebe und ihre Mitarbeiter, die ja extrem betroffen sind.“ Für den WK-Präsidenten zählt jetzt aber auch der Faktor Zeit: „Wir brauchen die Details und Richtlinien, damit wir unsere Unternehmen schnell und richtig beraten können.“

Alle Informationen für Unternehmen unter wko.at/corona bzw. unter Tel. 05 90 90 5-1111 (Infoline der WK Tirol)

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!