Lehrlingszahlen auf konstantem Level

Tirols Betriebe verzeichnen einen minimalen Zuwachs bei der Anzahl der Lehrlinge – die „Mei Madl, mei Bua“-Kampagne der Tiroler Wirtschaftskammer geht in die zweite Runde.

Die Lehrlingszahlen der Tiroler Wirtschaftskammer zeigen: das Niveau am Lehrstellenmarkt ist gleichbleibend. 10.874 Lehrlinge erlernen in einem Tiroler Betrieb einen Beruf von der Pike auf. Das sind um drei Lehrlinge mehr als noch vor einem Jahr. „Der Zuwachs ist zwar bescheiden, aber wir können das Level halten. Wir wollen die Lehre wieder in den Mittelpunkt der Wirtschaft rücken und unternehmen alles, um stetig zu wachsen“, so WK-Präsident Christoph Walser. „Die Kampagnen der Kammern wie „Mei Madl, mei Bua“ fruchten mittlerweile. Es ist auch in der Gesellschaft angekommen, dass es etwas Tolles ist, eine Lehre zu machen. Eltern wie Jugendliche erkennen, dass die Lehre eine tolle Basis ist, um für die Zukunft das richtige Rüstzeug zu haben.“

3.402 Lehrbetriebe: Tendenz steigend

In Tirol gibt es derzeit 3.402 Lehrbetriebe, zwölf mehr als noch im Vorjahr. Größter Lehrlingsausbilder ist mit 1.985 Lehrbetrieben und 5.450 Lehrlingen wieder das Gewerbe & Handwerk, gefolgt von der Sparte Handel mit 1.595 sowie der Industrie mit 1.333 Lehrlingen.

Die Tiroler Wirtschaftskammer hat kürzlich David Narr zum Lehrlingskoordinator bestellt. Das Ziel ist klar: Die Qualität der Lehre weiter zu steigern. Die duale Ausbildung ist ein weltweit beachtetes Erfolgsmodell. “Es geht mir darum, das hohe Niveau der Lehre besser sichtbar zu machen und die Qualität weiter zu verbessern”, erklärt David Narr. „Im Rahmen der betrieblichen Ausbildung werden laufend qualitätssteigernde Maßnahmen gesetzt – von der Auszeichnung für Tiroler Lehrbetriebe über Ausbildungsverbünde bis hin zu attraktiven Lehrbetriebsförderungen.“ In Tirol gibt es derzeit 188 ausgezeichnete Tiroler Lehrbetriebe, was einen neuen Höchststand bedeutet, von denen rund ein Viertel aller Lehrlinge ausgebildet werden. „Von den Mitarbeitern der Lehrlingsstelle der Tiroler Wirtschaftskammer wurden im Jahr 2019 insgesamt 1.265 persönliche Ausbildungsberatungen durchgeführt. Zudem erhielten die Tiroler Lehrbetriebe über die Lehrbetriebsförderungen im Jahr 2019 insgesamt an die 21.500.000 Euro ausbezahlt, so hoch wie noch nie“, erklärt Narr.

Die meisten Zuwächse an Lehrlingen gibt es in den Bezirken Innsbruck-Land mit aktuell 1.827 Lehrlingen (2018: 1.710), im Bezirk Schwaz mit 1.502 Lehrlingen, das sind um 69 mehr als im Vorjahr sowie im Bezirk Landeck mit zwei Lehrlingen mehr als noch im Jahr 2018, also Ist-Stand 753.

Mei Madl, mei Bua

Die Tiroler Wirtschaftskammer startet darüber hinaus erneut mit der Kampagne „Mei Madl, mei Bua“, bei welcher Lehrlinge und deren Eltern zu Wort kommen. In Tirol gibt es über 150 verschiedene Lehrberufe und rund 60 allgemeinbildende und berufsbildende Schulen. Sich zu orientieren, ist schon allein wegen des großen Ausbildungsangebotes wichtig. „Der erste Durchgang der Kampagne ist sehr gut angenommen worden, jetzt geht es weiter. Mit “Mei Madl, mei Bua” wollen wir vor allem die Eltern ansprechen, die bei der Bildungs- und Berufswahl ein entscheidendes Wort mitreden und ihre Kinder wieder mit Stolz eine Lehrausbildung machen lassen sollen. Wir zeigen auf, welche Karrierechancen in einer Lehre stecken und bieten einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten und Angebote”, betont Christoph Walser, Präsident der WK Tirol.

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!