Das war „JW rocks Kapferer und Kapferer“

Eine bunte Mischung aus Unternehmensphilosophien, Persönlichkeiten, Mut und innovativen Ideen erlebten die Besucherinnen und Besucher, welche der Einladung von Patrick Schwarz (JW-Bezirksvorsitzender Landeck) und Benedikt Kapferer (JW-Bezirksvorsitzender Imst) folgten.

Der frischgebackene Bezirksvorsitzende der Jungen Wirtschaft Imst, Benedikt Kapferer öffnete kürzlich anlässlich einer bezirksübergreifenden Betriebsbesichtigung die Türen des Ötztaler Familienbetriebes. Den Auftakt des Abends machte Markus Pachler, Unternehmer sowie Mental- und Visionstrainer, mit seinem fesselnden Vortrag unter dem Titel „Ein Kunde namens Mensch“.

Mission: Wissenstransfer!

„Ich habe mich in den letzten Jahren intensiv damit beschäftigt, wie ich einen Kunden gewinne, ihm seine Bedürfnisse optimal erfülle, ihn so zu einem Stammkunden mache und dabei noch Geld verdiene, ohne jemanden zu überfordern. Dieses Wissen möchte ich an andere Menschen weitergeben“, meint Pachler.

Die eingeladenen Unternehmerinnen und Unternehmer profitierten von der langjährigen Erfahrung des „MentalRockers“. Gemeinsam wurden die verschiedensten Barrieren einer „glücklichen“ Stammkundenbeziehung analysiert. Auf hinderliche Glaubenssätze und Muster sowie den souveränen Umgang mit Einwänden wurden die Besucherinnen sensibilisiert. „Erfolg kann man lernen!“, so Pachler. Mit viel Witz, Charme und zahlreichen Praxisbeispielen weihte er die Gäste in das Geheimnis nachhaltigen Erfolgs ein.

Die Zukunft in leuchtenden Farben

Die Gastgeber Benedikt und Dominic Kapferer erzählten bei einer Betriebsbesichtigung viel Spannendes über ihre Firmengeschichte, ihr Autohaus, das erste große gemeinsame Projekt und das absolute Highlight: das neu erbaute Lackierzentrum. Die Firma Kapferer und Kapferer steht seit 1949 für Verlässlichkeit, Fairness und Transparenz. Mit laufenden Investitionen in das Betriebsgebäude setzten die Unternehmer ein klares Statement für den Standort. Großen Wert legen die Brüder auf qualifizierte Mitarbeiter, maßgeschneiderte Weiterbildung, effiziente Strukturen, klar definierte Arbeits- und Fertigungsprozesse und modernste Technologien.

Unter die zahlreich erschienen Gäste mischte sich auch der Obmann der Wirtschaftskammer Imst, Josef Huber. In gemütlichem Ambiente wurde genetzwerkt und Kontakte geknüpft. JW Bezirksvorsitzender Patrick Schwarz verwöhnte die Besucher mit kulinarischen Gaumenfreuden.

Bild oben: Patrick Schwarz (JW-Bezirksvorsitzender Landeck), MentalRocker Markus Pachler, Benedikt Kapferer (JW-Bezirksvorsitzender Imst) (v.l.).

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!