Bartenbach revolutioniert LED-Optik

Lichtpionier Bartenbach wartet mit einer technologischen Innovation in der LED-Optik auf: Mit der Lightdisk entwickelte das international renommierte Unternehmen aus Aldrans ein neues Beleuchtungssystem. Für seine bahnbrechende Neuerung wurde der Betrieb mit einer Nominierung für den Tiroler Innovationspreis bedacht.

LED ist das Schlagwort der Licht- und Optikbranche: „Moderne Beleuchtungen basieren heutzutage fast ausschließlich auf hocheffizienten LEDs“, weiß Georg Spielberger, Projektmanager in der Entwicklung bei Bartenbach. LEDs sind kleine Lichtquellen mit hoher Leuchtdichte und generieren ein sehr punktiertes, helles Licht. Um eine angenehme Beleuchtungssituation zu schaffen, muss der direkte Blick auf die LED verhindert werden – der Ausgangspunkt für Bartenbachs Entwicklungsprozess.

Brillante Ausleuchtung

Bisher setzte man bei LED oft auf Diffusoren, die wie Milchglas agierten und ein diffuses, flächiges Licht kreierten. Die Folge: ein dumpfes Erscheinungsbild und unzureichende Ausleuchtung von Objekten oder Personen. „Dieses Problem wollten wir lösen: LED-Lichtpunkte in die Fläche bringen und gleichzeitig eine gezielte Lichtverteilung ermöglichen“, so Spielberger.

Das Ergebnis heißt Lightdisk und ist eine spezielle LED-Optik mit neuartigem, patentiertem Strahlungsprinzip. „In jeder Facette der Lightdisk wird das LED-Licht reflektiert, dadurch entsteht ein besonders brillanter Eindruck.“ In Summe ergebe das ein wertigeres Erscheinungsbild als diffuse Beleuchtungen. „Wenn man einen Esstisch beleuchtet, spiegeln sich im Weinglas einzelne Lichtpunkte“, beschreibt er.

Eine Frage der Form

Vor rund vier Jahren startete der Entwicklungsprozess, eine Herausforderung, die man schrittweise anging: „Wir mussten unsere Berechnungsmethoden zur Lichtbrechung und Reflexion vollkommen neu aufstellen“, erzählt Spielberger. Denn theoretische Berechnungen seien die eine Sache, die Umsetzung mit dem Hersteller eine andere.

Schon bald lag außerdem auf der Hand, dass neben dem technologischen Aspekt auch der Anspruch ans Design aufgenommen wird. „Es war früh klar, dass diese Produktinnovation auch optisch ansprechend sein sollte“, so der Entwickler. Eine spezifische Zielgruppe hatte man aber nicht im Blick: „Lightdisk ist eine Innovation für sich in der Beleuchtungsbranche – ganz gleich ob Hotellerie, Gastronomie oder Wohnen“, so Georg Spielberger.

Im März vorigen Jahres präsentierte Bartenbach seine Lightdisk auf der Fachmesse Light+Building. Bei der Messe im Frühling 2020 werden erste Weiterentwicklungen und Produkte anderer Leuchtenhersteller basierend auf der Bartenbach Technologie vorgestellt werden.

Weitere Informationen: Bartenbach

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!