Staatspreis für Feucht und Swarovski

Über eine besondere Auszeichnung dürfen sich die beiden Tiroler Unternehmen Feucht und Swarovski freuen. Für die hervorragende Qualität ihrer Lehrlingsausbildung wurde ihnen der Staatspreis “Beste Lehrbetriebe – Fit for Future 2019” verliehen.

Im Rahmen der Veranstaltung „Lehre gibt Zukunft” hat das Wirtschaftsministerium den Staatspreis „Beste Lehrbetriebe – Fit for Future 2019″ in drei Kategorien vergeben. Für den heuer zum siebten Mal vergebenen Staatspreis gab es insgesamt 145 Einreichungen. „Mit dieser Auszeichnung holen wir Unternehmen vor den Vorhang, die auf dem Gebiet der Lehrlingsausbildung hervorragende Leistungen erbringen.”, betont Wirtschaftsministerin Elisabeth Udolf-Strobl im Rahmen der Veranstaltung. „Hier bietet sich auch die Gelegenheit, die vielen engagierten Lehrbetriebe mit ihren kompetenten Ausbildern, und vor allem deren Erfolgsgeschichten kennen zu lernen. Diese Erfolgsgeschichten haben Vorbildwirkung. Sie beweisen, dass die Lehrlingsausbildung die beste Investition in die Zukunft ist”, so die Ministerin.

Modehaus Feucht erfolgreich

Seit 1977 vereint das Tiroler Modehaus „Mode von Feucht” internationale Trends mit Tiroler Verbundenheit. Heute kann das familiengeführte Unternehmen auf 40 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Auch für die Zukunft ist gesorgt. In der Kategorie “50 bis 249 Mitarbeiter” wurde dem Betrieb aus Hall in Tirol der Staatspreis für den besten Lehrbetrieb verliehen. Die Jury begründete ihre Wahl damit, dass die ganzheitliche Ausbildung von Feucht, Lernprozesse anschaulich, praxisbezogen und nachvollziehbar gestaltet. Erfolge der Lehrlinge werden vom ersten Tag an sichtbar gemacht und entsprechend gefeiert.

 

 

Modehaus Feucht

Große Freude über eine besondere Ehrung (v.l.): Präsident WK Steiermark Josef Herk, Vizepräsidentin WKÖ Martha Schultz, Jasmin Fiechtl, Stephanie Pfurtschegger, Geschäftsführer “Mode von Feucht” Leopold Feucht und Wirtschaftsministerin Elisabeth Udolf-Strobl. Foto: BMDW/Matthias Silveri

 

Swarovski ebenfalls siegreich

In der Kategorie „ab 250 Mitarbeiter” konnte das Tiroler Unternehmen Swarovski den Wettbewerb für sich entscheiden. Der weltberühmte Betrieb ist seit Jahrhunderten bekannt für seine einzigartigen Leistungen und Produkte im Bereich der Glasverarbeitung. Speziell in den Sektoren der Optik und  Schmuckherstellung setzt Swarovski immer wieder globale Maßstäbe. Die Jury war besonders angetan von der innovativen Ausbildung im Hause Swarovski, die Lehrlinge mit ihren individuellen Talenten in den Mittelpunkt stellt. Auch die Entwicklung persönlicher und sozialer Kompetenzen der Auszubildenden wird vorbildhaft gefördert.

 

Swarovski

In der Kategorie „ab 250 Mitarbeiter” konnte das Tiroler Unternehmen Swarovski den Wettbewerb für sich entscheiden (v.l.): Präsident WK Steiermark Josef Herk, Vizepräsidentin WKÖ Martha Schultz, Vice President Apprenticeship & Qualfication Swarovski Claus Haaser, Apprenticeship & Qualification Swarovski Maria Salchner und Tina Sandtner, Wirtschaftsministerin Elisabeth Udolf Strobl. Foto: BMDW/Matthias Silveri

 

Über eine Nominierung für den Sonderpreis „Best Practise 2019″ konnte sich außerdem das Tiroler Unternehmen Eurogast Grissemann mit Sitz in Zams freuen. Mit einer Verkaufsfläche von 11.000 Quadratmetern und einem riesigen Sortiment ist der Bertieb ein wichtiger Partner für seine zahlreichen Kunden aus dem Gastronomie-Bereich.

» Weitere Informationen: Staatspreis “Beste Lehrbetriebe”

 

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!