100 Jahre Seite an Seite – Tyrolia Innsbruck feiert Jubiläum

1919 öffnete die Tyrolia-Buchhandlung in der Maria-Theresien-Straße 15 erstmals ihre Türen. Heute ist die Filiale mit 53 Mitarbeitern, acht Fachabteilungen sowie Papier-, Schreibwaren- und Geschenke-Sortiment die größte Buchhandlung Westösterreichs.

Innsbruck wäre sicher nicht Innsbruck ohne die Tyrolia in der Maria-Theresien-Straße. Mit dem heurigen 100-jährigen Jubiläum feiern wir einen Meilenstein in der Firmengeschichte, denn die Tyrolia ist eine der Tiroler Traditionsmarken, die jeder von klein auf kennt“, so Stephan Bair, Tyrolia-Vorstand Handel. Von „einem winzigen Lokal, kaum größer als ein Wohnzimmer“ spricht die Firmenchronik 1910, wenn es um die Anfänge der Hauptbuchhandlung der Tyrolia Verlagsanstalt in Innsbruck geht. Daher ist wohl die Übersiedelung aus der Andreas-Hofer-Straße an den heutigen Standort in das Mietshaus Nr. 15 in der Maria-Theresien-Straße die eigentliche Geburtsstunde der Filiale. Hier fanden 1919 neben dem großzügig präsentierten Buch-Sortiment eine Kunst-, Musikalien- und Lehrmittelabteilung, ein Papier- und Schreibwarengeschäft und eine umfangreiche Leihbücherei ihren Platz. „Ich habe in den letzten Jahren so viel gesehen, das ist faszinierend. Und ich erfahre jeden Tag wieder etwas Neues – das ist spannend und wunderschön zugleich“, erzählt Filialleiterin Barbara Kumpitsch.

Ab 1923 machte eine Radioabteilung die Tyrolia sogar zum ältesten und lange weit über Tirol hinausführenden Radiounternehmen. 1971 richtete man hier das erste Taschenbuchzentrum Tirols ein. Seit dem Zweiten Weltkrieg wurde der Standort acht Mal umgebaut, ins Nebenhaus erweitert und unterkellert. Die letzte große bauliche Investition war 2007 die Erweiterung um 250 m2 und eine komplette Innenraum-Neugestaltung.

20 Jahre Online-Shop

Wenn man heute bei uns reinkommt sieht man als erstes den Digital signage-Monitor, wo auf moderne Art und Weise die heutigen Werbebotschaften platziert werden. Es hat sich viel getan vom klassischen gedruckten Buch hin zu den Hörbüchern weiter zu den E-Readern“, erzählt Bair. Heute ist die 2.000 m2 große Traditionsbuchhandlung mit Buch-Café und Panoramafenster zur Innsbrucker Prachtstraße im Herzen Innsbrucks nicht nur die größte der 18 Filialen des Unternehmens, sondern auch die größte Buchhandlung Westösterreichs. 53 Mitarbeiter, davon derzeit drei Lehrlinge, betreuen die acht Fachabteilungen mit 180.000 lagernden Büchern, daneben führt man Papier- und Schreibwaren, Zeitschriften, Kunst-, Schul- und Bürobedarf, Geschenkartikel, E-Books und CDs. Das stationäre Angebot ergänzt der hauseigene Onlineshop mit Abholmöglichkeit im Geschäft. Der Online-Shop ist bereits seit 20 Jahren eine regionale Alternative zu großen Online-Buchanbietern und kann viele der sechs Millionen Titel im Angebot innerhalb von 24 Stunden zum Bestpreis (Buchpreisbindung) liefern. „Der Online-Shop ist ein wichtiges Standbein, das nicht mehr wegzudenken ist. Ein Standbein, das sich beständig ausweitet. Immer mehr Leute kaufen online ein oder informieren sich und kommen dann in die Buchhandlung. Auch das Click & Collect-System nimmt stark zu.“ .

Frauenpower an Tyrolia-Spitze

Geleitet wird der Standort seit 2015 mit doppelter Frauenpower: Buchhändlerin Daniela Greimel ist seit dem Beginn ihrer Lehre 1986 im Unternehmen und auf das Sach- und Fachbuch spezialisiert, während Barbara Kumpitsch für die Belletristik im Haus verantwortlich zeichnet: „Wir sind stolz, ein so großes Haus und dann noch eines mit einer so langen Geschichte zu führen. Doch die Geschichte allein ist zu wenig, sie muss auch vermittelt und reflektiert werden, durch den Menschen. Und das übernehmen unsere Buchhändler – wie bei einem guten Buch eben. Wir haben ein sehr bunt gemischtes Team, das von Tradition und Innovation lebt, wir profitieren von der Erfahrung langjähriger Mitarbeiter ebenso, wie von den neuen, spritzigen Ideen unserer jungen Belegschaft.“

Das Führungsteam der Tyrolia

Barbara Kumpitsch (l.) und Daniela Greimel leiten seit 2015 geimeinsam die Filiale. Stephan Bair (r.) ist Tyrolia-Vorstand Handel.

Vielseitiges Angebot

Seit vielen Jahren ist die Tyrolia Buchhandlung auch ein wichtiger kultureller Begegnungs- und Veranstaltungsort. Zu jährlich etwa 30 bis 40 Lesungen, Präsentationen und Veranstaltungen holt man namhafte Autoren und Prominente nach Innsbruck und betreut 70 bis 80 Büchertische für Partner und Institutionen. „Die Tyrolia soll auch ein Wohlfühlort für alle sein – für Kunden und Mitarbeiter. Wenn es allen gut geht, können wir das auch nach außen hin leben“, ist Filialleiterin Daniela Greimel überzeugt. Lange Nächte in der Buchhandlung oder auch Lesereisen zu den Buchmessen in Frankfurt, Leipzig oder Bologna sowie die Zusammenarbeit mit dem Krimifest Tirol oder dem Achensee Literaturfestival stehen fix auf der Jahresagenda. „Wir möchten einfach mehr sein, als ein Ort, an dem man ein Buch kauft. Wir wollen Literatur zu etwas machen, das man angreifen, gemeinsam erleben, bei dem man sich wohlfühlen kann. Nur so können wir den sich ständig wandelnden Anforderungen am Buchmarkt proaktiv begegnen“, so Stephan Bair, Tyrolia-Vorstand Handel. Auch auf Influencer wird mit eigenen Büchertischen eingegangen: „Influencer spielen eine große Rolle – denn alles, was in den sozialen Medien gepusht wird, kann teilweise ein Bestseller werden“, so Greimel.

Die Tyrolia ist mit rund 200 Mitarbeitern der wichtigste österreichische Fachverlag für Religion und Theologie, verlegt aber auch Titel aus den Bereichen Geschichte, Kultur, Reise, Berge, Lebensorientierung und hat sich in den letzten Jahren mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen in der Kinder- und Jugendliteratur einen Namen gemacht.

» Mehr über das Unternehmen: Tyrolia

Alle Bilder: Archiv Tyrolia

Galerie:
Tyrolia Buchhandlung in Innsbruck
Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!