Riederbau eröffnet Kompetenzzentrum

Mit der Erweiterung des Firmengebäudes in Schwoich bei Kufstein hebt Riederbau das digitale Bauhandwerk auf eine neue Ebene.

Anton Rieder war es durch seine Faszination schon immer ein Anliegen, Riederbau in Sachen Technologie voranzutreiben. Schon im Jahr 2011 hat sich das Team mit der Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) auseinandergesetzt, die zu diesem Zeitpunkt nur wenige in der Branche kannten. Der Baumeister möchte das Bauen in der Region smarter gestalten und Pionier im digitalen Handwerk sein. Um seine Zielstrebigkeit zu untermauern, wurde am Firmenstandort in Schwoich ein neuer Gebäudekomplex errichtet, in dem die digitale Welt greifbar wird. Mit der Erweiterung werden Vorteile – wie etwa Lösungen mittels Computer-Aided Facility Management (CAFM), 3D-Projektor und Gebäudebesichtigungen mit Virtual Reality-Brillen – noch greifbarer für die Kundinnen und Kunden.

Ein Gebäude voller digitaler Möglichkeiten

Der neu eröffnete und äußerst energieeffiziente Gebäudetrakt umfasst 600 m2 und ist eine Art Live-Lab für die Baustelle und konkreter für CAFM sowie BIM. Riederbau möchte das digitale Handwerk erlebbar machen und so den Kundinnen und Kunden die Möglichkeit bieten, live zu erfahren, welche Vorteile die neuen Technologien bieten. Gerade für Unternehmen hat Riederbau den neuen Trakt unter der Berücksichtigung von CAFM gebaut. Das Gebäude ist also eine Art „Best Practice Beispiel“ und Grundlage für eigene Analysen sowie Auswertungen. „Die Prozesse wachsen und erweitern sich, die Ansprüche unserer Zielgruppen werden komplexer, die Erwartungen an eine vorausschauende, nachhaltige Städte- und Umgebungsentwicklung steigen. Um den Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein, war es an der Zeit, auch unsere eigenen Gebäude- und Bürostrukturen hinsichtlich der Arbeitsprozesse mitwachsen zu lassen“, so Baumeister Anton Rieder.

Herzstück des neuen Gebäudes ist die integrierte und hochmoderne Cave Lab - eine Art 3D-Kino für die Baubranche.

Herzstück des neuen Gebäudes ist die integrierte und hochmoderne Cave Lab – eine Art 3D-Kino für die Baubranche.

Österreichweit einzigartige Cave Lab

Herzstück des neuen Gebäudes ist die integrierte und hochmoderne Cave Lab – eine Art 3D-Kino für die Baubranche. Die Kunden können hier ihr Gebäude begehen und sehen dieses schon fix und fertig, bevor es gebaut ist. Details, die auf den klassischen Plänen nur schwer vorstellbar sind, werden so sichtbar und Änderungen können rasch umgesetzt werden. Zudem wird das Labor als interaktiver Entscheidungsraum genutzt. Die Cave bietet den Riederbau-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern eine übersichtliche Visualisierung, um die Sichtbarkeit der Daten, die Datenanalyse und die Entscheidungsfindung für Herausforderungen in den Planungsabläufen und in der Baulogistik zu verbessern.

Innovativer Arbeitsplatz bei Riederbau

Neben der digitalen Ausrichtung wurde in der Planung des neuen Gebäudekomplexes auch ein großes Augenmerk auf ein modernes Bürolayout gelegt. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stehen großzügige Arbeitsräume zur Verfügung, die in Sachen kommunikatives Arbeiten und ergonomische Annehmlichkeiten voll und ganz überzeugen. „In den neuen Räumlichkeiten besteht die Möglichkeit des konzentrierten, ungestörten Arbeitens, gleichwohl aber auch die Option zu teamorientierter und kommunikativer Zusammenarbeit“, betont Baumeister Anton Rieder, der auch ein großes Augenmerk auf Familienfreundlichkeit legt. Das Unternehmen wurde Anfang 2019 von der Bundesfamilienministerin Juliane Bogner-Strauß mit dem Gütesiegel „Audit berufundfamilie“ ausgezeichnet.

»Weitere Informationen: Riederbau GmbH

Riederbau hebt digitales Handwerk auf neue Ebene: Prok. Richard Thrainer, GF Baumeister Anton Rieder und Prok. Marco Osl (v.l.).

Riederbau hebt digitales Handwerk auf neue Ebene: Prok. Richard Thrainer, GF Baumeister Anton Rieder und Prok. Marco Osl (v.l.).

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!