Koch Media erschafft digitale Produkte mit Emotionen

Die Koch Media Gruppe ist weltweit einer der führenden Vermarkter von digitalen Unterhaltungsprodukten und gehört seit vergangenem Jahr zu 100 Prozent dem börsennotierten, schwedischen Konzern THQ Nordic.

Unter dem Label „Deep Silver“ entwickelt und vertreibt die Koch Media Gruppe Computerspiele für PC, alle Konsolen (PS4, Xbox, Nintendo) und mobile Endgeräte, sowohl als physisches Produkt als auch auf digitalen Vertriebsplattformen.

„Wir entwickeln Open-World-Games in unseren eigenen Koch Media Studios in USA, England, Deutschland und Tschechien. Darin steckt eine enorme Entwicklungs- und Kreativleistung unserer Mitarbeiter für eine optimale Spieleerfahrung aller Deep Silver Kunden. An einem solchen Game arbeiten ungefähr  150 Leute bis zu drei Jahre lang. Am Ende müssen die einzelnen Programmierungs- und Entwicklungsleistungen zusammenpassen und ineinandergreifen. Die Kosten von der Idee bis zur Marktreife eines Spieles belaufen sich auf 10 bis 80 Millionen Euro, die Vorfinanzierungsphase ist mit drei bis vier Jahren daher sehr lang“, erklärt Reinhard Gratl, Geschäftsführer der Koch Media Gruppe.

Neben Games- und Softwareprodukten beschäftigt sich die Koch Media auch mit einer eigenen Filmsparte, hier wird laufend in interessante Film- und Kinolizenzen investiert. Seit dem ersten Kino-Release im Jahr 2007 hat sich Koch Films als unabhängiger Filmverleih und Co-Produzent für den deutschsprachigen Markt sowie Italien positioniert. Das vielfältige Verleihportfolio umfasst anspruchsvolle Arthouse-Titel sowie auch kommerzielle Filme. Pro Jahr kann Koch Films zwischen sechs und zehn Kinostarts verzeichnen. Weiters will sich die Koch Media Gruppe zukünftig auch in neue Sparten vorwagen und diese neuen Geschäftsfelder entsprechend ausbauen und entwickeln.

Rasante Entwicklung von Koch Media

Im Februar 2018 setzte sich Firmengründer Franz Koch zur Ruhe und verkaufte alle Anteile des profitablen Unternehmens an den schwedischen Konzern THQ Nordic. „Der Markt hat die Übernahme von Koch Media durch das börsenorientierte Unternehmen THQ sehr positiv aufgenommen. Wir hatten früher im Aufbau des Unternehmens und haben aktuell die optimalen Gesellschafter. Es war ein strategischer Schritt mit Weitblick“, weiß Gratl und führt weiter aus: „Die Zusammenarbeit mit den schwedischen Gesellschaftern funktioniert sehr gut, sie haben großes Vertrauen und Respekt in unsere Mitarbeiter und die erbrachten Leistungen.“

Die rasante Entwicklung von Koch Media schlägt sich positiv auf den Hauptstandort Höfen und den heimischen Arbeitsmarkt nieder. Wachstum bedeutet mehr Arbeitsplätze, der Digitalvermarkter benötigt Arbeitskräfte in allen Bereichen: „Was uns im Moment hemmt, sind fehlende Mitarbeiter quer durch die Bank. Alle reden von Digitalisierung – wir haben ein digitales Produkt, hinter dem tolle Emotionen stehen. Daher sehe ich diese Branche als große Chance für junge Menschen, um international Karriere zu machen. Das Betätigungsfeld ist vielfältig und durch die breite Vernetzung besteht die Möglichkeit, weltweit auf dem neuesten Stand der Entwicklung zu arbeiten.“ Derzeit sind knapp 1.000 Mitarbeiter weltweit bei Koch Media beschäftigt, davon 150 am Standort in Höfen. „Besonders stolz sind wir darauf, dass die Holding am Standort Höfen sitzt und damit die Verwaltungszentrale (Buchhaltung, Finanzierung, Logistik, Customer Service, Einkauf, SAP, IT usw.) am Standort Höfen weiter ausgebaut wird“, so Gratl.

»Weitere Informationen: Koch Media GmbH und Deep Silver

Wasteland 3 erscheint im Frühjahr 2020. Die Spieler schlüpfen erneut in die Rolle eines Desert Rangers, um neue Gebiete zu erkunden und auf ungastliche Einheimische zu treffen. Foto: Koch Media

Wasteland 3 erscheint im Frühjahr 2020. Die Spieler schlüpfen erneut in die Rolle eines Desert Rangers, um neue Gebiete zu erkunden und auf ungastliche Einheimische zu treffen. Foto: Koch Media

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!