Vom Gymnasiast zum Lehrling

Der junge Herr ist zuvorkommend, adrett und er wird von den Gästen geliebt. Er spricht deutlich, er lächelt und weiß sich zu helfen, wenn jemand einen Sonderwunsch hat. Marco Huber – im Betrieb wird er wegen einer Namensgleichheit Marc genannt – ist aus Söll und begeisterter Lehrling in Service und Küche.

Nach der Volksschule hat Marc das Gymnasium besucht. „Das war aber nicht so mein Ding“, erzählt er heute. Er wollte lieber etwas machen, wo er am Ende des Tages sieht, was er getan hat und sich außerdem körperlich bewegt. Nachdem Verwandte in der Gastronomie tätig sind, hat er sich darüber schlau gemacht und sich für eine Lehre in diesem Bereich entschieden. Obwohl er ein guter Schüler war, beendete er das Gymnasium nach der fünften Klasse. Da hieß es erst einmal Vorurteile in der eigenen Familie aufzuräumen, denn die Mutter war keinesfalls begeistert davon. „Ich habe noch immer Kontakt zu einigen Schulkollegen und natürlich muss ich mir den einen oder anderen blöden Spruch anhören“, lacht er. Allerdings hat er den Schritt keinen Tag bereut. Im Penzinghof-Team hat er bereits seinen festen Platz eingenommen und lernt dort genauso gern und gut wie in der Schule.

Lehrling mit Motivation

Seine Ausbildnerin, Barbara Buter-Lindner schwärmt geradezu von ihrem Lehrling: „Es ist heute extrem schwer, so einen Lehrling wie Marco zu bekommen.“ Vier Jahre dauert die Doppellehre für Koch und Kellner und für danach hat der junge Servicemitarbeiter auch schon Ideen. In Erwägung zieht er, einmal auf einem Schiff zu arbeiten oder auch in einer Küche im Ausland. Mit der Arbeitszeit als Lehrling kommt er gut zurecht. „Jede Stunde mehr wird bezahlt und zum Ausruhen gibt es ja die Zwischensaisonen“, sieht er die Dinge pragmatisch. Und wenn einmal ein unfreundlicher Gast auftritt, „dann muss man halt drüber stehen“ – lächelt der junge Herr.

Auf der Suche nach einer offenen Lehrstelle? Mehr als 400 Tiroler Unternehmen haben derzeit offene Lehrstellen gemeldet.

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!