Tiroler Frauenpower beim Unternehmerinnen-Award 2019

Gegen 130 Mitstreiterinnen konnten sich dieses Jahr zwei Tiroler Unternehmen in Frauenhand durchsetzen.

Elke Jung begeisterte die Jury mit ihrem Start-up „Beltys” und der simplen, dafür aber umso praktikableren Idee eines Tragesystems. Gerda Fuhrmann und Pinar Kilickiran konnten mit der innovativen Entwicklung des Elektrolytmessgerätes „UriSalt” überzeugen, das einfach und für jedermann zu handhaben ist. Im Rahmen der Businessgala im Hotel Ritz Carlton in Wien wurden gestern Abend die Unternehmerinnen-Awards feierlich überreicht.

Tiroler Tragegurt unter den besten Start-ups

„Taking it easy“ lautet das Firmenmotto von Elke Jung, einer gebürtigen Osttirolerin aus Nikolsdorf. Ihr Erfindergeist machte sie zur Unternehmerin. Im Alltag vermisste sie eine individuell einsetzbare Tragehilfe, die das Schleppen schwerer Kisten, Taschen oder Körbe erleichtert und den Bewegungsapparat entlastet. Das von ihr daraufhin entwickelte Tragesystem „Belty” erfüllt genau diesen Zweck. Im April 2018 gründete sie ihr Unternehmen mit Firmensitz in Innsbruck. Nun wurde sie beim Unternehmerinnen-Award 2019 mit dem zweiten Platz in der „Kategorie Start-up” ausgezeichnet.
Neben Experimentierfreude, Konsequenz und einem funktionierenden Netzwerk sieht Jung den intensiven kommunikativen Austausch für ihren Erfolg verantwortlich. Die Fähigkeit, produktive Kritik zu erkennen und anzunehmen, sei ein wichtiger Lernprozess auf ihrem beruflichen Weg gewesen. „Der Award ist für mich Ehre und Kompliment, aber auch eine Entschädigung für so manch schlaflose Nacht, in denen Zweifel die Oberhand bekommen haben“, so die Jungunternehmerin.

Infos unter https://www.beltys.com/

Award-Gewinnerin Elke Jung startet mit ihrem Tragesystem "Belty" durch.

Award-Gewinnerin Elke Jung startet mit ihrem Tragesystem “Belty” durch. Foto: Beltys

Medizinisches Elektrolyt-Heimmessgerät überzeugt mit Innovation

Gerda Fuhrmann und Pinar Kilickiran sind Chemikerinnen und Mitbegründerinnen des Start-ups UriSalt. Die beiden Unternehmerinnen wurden gestern für ihre Arbeit beim Unternehmerinnen-Award mit dem zweiten Platz in der „Kategorie Innovation” geehrt. Das Innsbrucker Unternehmen UriSalt, zu dem noch der Kinderarzt Peter Heinz-Erian als medizinischer Leiter gehört, entwickelt einfache, nicht-invasive Handmessgeräte zur Bestimmung der Elektrolytwerte des Körpers. Was früher nur mittels aufwendiger Laboruntersuchungen möglich war, kann heute mit den Geräten von UriSalt unkompliziert selbst zuhause gemessen werden. Bestimmte Personengruppen oder Menschen mit Erkrankungen können auf diese Weise mittels Urinproben die manchmal lebensnotwendige Überwachung ihrer Elektrolytwerte selbst durchführen und bei abweichenden Werten sofort darauf reagieren. UriSalt, 2018 gegründet, betreibt derzeit ein eigenes Labor im Gründerzentrum Werkstätte Wattens und beschäftigt noch zwei Mitarbeiterinnen. Für die beiden Unternehmerinnen bedeutet der Award Motivation und Bestätigung, dass der eingeschlagene Weg der richtige war. „Wir sind stolz, ein Unternehmen in einem hochtechnologischen und innovativen Bereich von Grund auf aufgebaut zu haben. UriSalt steht für eine Sache, die für das gesamte Gesundheitswesen und für Menschen sehr hilfreich sein wird. Das ist etwas Besonderes,“ freuen sich die Unternehmerinnen.

Infos unter http://www.urisalt.com

Pinar Kilickiran und Gerda Fuhrmann (r.) sind Mitbegründerinnen des Start-ups UriSalt.

Pinar Kilickiran und Gerda Fuhrmann (r.) sind Mitbegründerinnen des Start-ups UriSalt. Foto: UriSalt

 

„In der heimischen Wirtschaft sind Frauen eine wichtige Säule. Die Zahl der Unternehmensneugründungen durch Frauen in Österreich steigt seit Jahren an. Derzeit werden rund 120.000 Einzelunternehmen in Österreich von Frauen geführt. Allein in Tirol waren Anfang 2018 rund 10.200 Unternehmen in weiblicher Hand. Mit dem Unternehmerinnen-Award sollen die unternehmerischen Erfolge österreichischer Frauen nicht nur gewürdigt werden, sondern auch die nötige Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erhalten“, so Martina Entner, Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Tirol. Bereits zum fünften Mal wurde heuer der Unternehmerinnen-Award von „Frau in der Wirtschaft” und der Tageszeitung „Die Presse“ vergeben. Nominiert waren österreichische Unternehmerinnen mit herausragenden Erfolgen in den Kategorien „Start-up”, „Export”, „Innovation” und „unternehmerische Leistung”.

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!