4. Offenes Werkstor Hall in Tirol

Bei der 4. Auflage der Veranstaltung “Offenes Werkstor” am 4. April 2019 öffnen 12 Industrie- und Gewerbebetriebe aus Hall und Innsbruck ihre Tore und ermöglichen interessierten Besuchern einen Blick hinter die Kulissen. 

Bereits zum vierten Mal lädt das Stadtmarketing Hall heuer zum “Offenen Werkstor Hall in Tirol”. Interessierte können bei dem Event, an dem sich Betriebe aus Hall und Innsbruck beteiligen, Unternehmen der Region, ihre Produkte und Arbeitsprozesse näher kennenlernen. Die Gelegenheit, sich spannende und außergewöhnliche Firmen einmal von der anderen Seite anzuschauen, ist seit 2016 von vielen Menschen genutzt worden: Knapp 2.000 Besucher verzeichnete der Veranstalter in den letzten drei Jahren. Das Interesse ist auch auf Seiten der Unternehmen groß. “Es war unser Ziel, Betrieben, die einen großen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg der Region leisten und auch für viele Bürgerinnen und Bürger attraktive Arbeitsplätze schaffen, eine Bühne zu bieten, um sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren”, so Halls Bürgermeisterin Eva Maria Posch beim Pressegespräch, bei dem die zwölf Teilnehmer-Betriebe vorgestellt wurden.

12 Betriebe, 6 Touren, 2 mal 99 Minuten

Das erfolgreiche Konzept der Veranstaltung wird auch dieses Jahr beibehalten: 6 Touren führen die Besucher zu jeweils zwei Betrieben, in denen sie an 99-minütigen Führungen teilnehmen. Für den reibungslosen Ablauf sorgt die durchdachte Organisation durch das Stadtmarketing Hall in Tirol: Von der Anmeldung für die Wunschtour bis hin zum Boarding für den Transfer am Busparkplatz in Hall – die Besucher können sich auf ein perfektes System verlassen.

Für die Betriebe ist die einwandfrei funktionierende Organisation ein wichtiges Kriterium für die Teilnahme: „Die Betriebe können sich ganz darauf konzentrieren, ‚ihr‘ Unternehmen vorzustellen – den Rest machen wir“, so Michael Gsaller vom Stadtmarketing Hall. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass das Interesse der Werkstore bei weit über den möglichen zwölf liegt. Die Auswahl der beteiligten Betriebe ist gut überlegt. Durch eine „Durchmischung“ von bewährten und neuen Unternehmen bleibt die Veranstaltung für die Besucher interessant. Mit Sistro Präzisionsmechanik, dem Innsbrucker Unternehmen Electro Terminal und dem Brenner Basistunnel stellen sich auch 2019 wieder drei neue Betriebe dem Besucheransturm. Die weiteren Werkstor-Firmen sind: Bäckerei Therese Mölk, Felder KG, Friedrich Deutsch Metallwerk, Fröschl, Kraftwerk Volders der Hall AG, ORF Tirol, RAGG, Recheis Teigwaren, Tiroler Rohre GmbH (nähere Informationen zu den teilnehmenden Betrieben). Zum zweiten Mal ist auch Innsbruck heuer wieder Partner des Offenen Werkstors.

Politik und Wirtschaft als verlässliche Partner

Unterstützt wird die Veranstaltung auch heuer wieder von der Tiroler Wirtschaftskammer, dem Land Tirol und der Industriellenvereinigung. Bezirksobmann Karl Ischia betont die Wichtigkeit der regionalen Unternehmen für den Wirtschaftsraum Tirol und freut sich darüber, dass Besucher durch das “Offene Werkstor” einen Einblick in die Arbeitswelt der regionalen Betriebe erhalten. Für potenzielle Arbeitgeber und Arbeitssuchende stelle das Offene Werkstor eine hervorragende Möglichkeit dar, sich kennenzulernen und in gegenseitigen Kontakt zu treten. Dies unterstreichen die Landesrätinnen Patrizia Zoller-Frischauf und Beate Palfrader.

Anmeldeschluss für das Offene Werkstor Hall in Tirol ist der 24. Feber 2019.

» Weitere Informationen:  Offenes Werkstor

Michael Gsaller (Stadtmarketing Hall in Tirol), Landesrätin Beate Palfrader (Land Tirol), Bürgermeisterin Eva Maria Posch (Hall in Tirol), Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (Land Tirol), Bezirksobmann Karl Josef Ischia /(Wirtschaftskammer Tirol), Eugen Stark (GF Industriellenvereinigung Tirol), Bernhard Vettorazzi (Innsbruck Marketing) (v.l.).

Michael Gsaller (Stadtmarketing Hall in Tirol), Landesrätin Beate Palfrader (Land Tirol), Bürgermeisterin Eva Maria Posch (Hall in Tirol), Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (Land Tirol), Bezirksobmann Karl Josef Ischia /(Wirtschaftskammer Tirol), Eugen Stark (GF Industriellenvereinigung Tirol), Bernhard Vettorazzi (Innsbruck Marketing) (v.l.).

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!