Tiroler Handel startet ins Weihnachtsgeschäft

Gute Wirtschaftslage und eine stabile Konjunkturentwicklung im Einzelhandel sorgen für positive Konsumstimmung. Im Schnitt planen die Tiroler heuer 370 Euro für Geschenke auszugeben.

Der Advent steht vor der Tür, womit für den Tiroler Handel wieder die arbeitsintensivsten und umsatzstärksten Wochen des Jahres beginnen. Die gesamtwirtschaftliche Ausgangslage spricht für ein stabiles und positives Weihnachtsgeschäft dieses Jahr. Knapp 560.000 Tiroler werden heuer Geschenke einkaufen und jeweils um die 370 Euro ausgeben. Jeweils sieben Weihnachtsgeschenke werden im Durchschnitt gekauft, womit knapp vier Millionen Präsente unter den Tiroler Weihnachtbäumen liegen werden.

Auch Online regional einkaufen

Der Großteil der Geschenke wird nach wie vor im Geschäft gekauft. Allerdings planen 31 Prozent der Tiroler, auch online auf Geschenkesuche zu gehen – d.h. jedes achte Geschenk wird heuer digital bestellt. Dabei sind E-Commerce und Regionalität laut Martin Wetscher, Obmann der Sparte Handel, keine Gegensätze: „Ob digital oder lokal, immer mehr Tiroler Händler sind auch im Netz zu finden. Wichtig ist, dass bei Tiroler Unternehmen, die auch hier Steuern zahlen, gekauft wird, damit auch die Wertschöpfung dem Land zu Gute kommt. Zudem können durch regionale Einkäufe weite Lieferwege und die damit verbundene Umweltbelastung reduziert werden“, so der Obmann.

Blicken dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft optimistisch entgegen (v.r.): Wolfgang Feucht (Mode von Feucht), WK-Vizepräsidentin Barbara M. Thaler, Martin Wetscher (Obmann der Sparte Handel) und Ernst Gittenberger von der KMU Forschung Austria.

Blicken dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft optimistisch entgegen (v.r.): Wolfgang Feucht (Mode von Feucht), WK-Vizepräsidentin Barbara M. Thaler, Martin Wetscher (Obmann der Sparte Handel) und Ernst Gittenberger von der KMU Forschung Austria. Bild: WKT/Die Fotografen.

Barbara M. Thaler, Vizepräsidentin der Tiroler Wirtschaftskammer und E-Commerce-Expertin, sieht im Online-Handel, neben einem neuen Absatzmarkt, auch neue Herausforderungen für die Betriebe: „Bereits zwei von drei Tirolern unter 45 Jahren kaufen regelmäßig online ein. Dieser Entwicklung muss natürlich Rechnung getragen werden. Als Wirtschaftskammer wollen wir einerseits für faire Rahmenbedingungen im Online-Handel eintreten und andererseits unseren Mitgliedern mit Beratungs- und Serviceleistungen zur Seite stehen. Dazu bieten wir unter anderem ein umfangreiches Rechtshilfe-Paket an, dass beispielsweise auch eine neue, spezielle Rechtsschutz- und Haftpflichtversicherung für Online-Händler umfasst.“

Bekleidung bei Geschenken weiterhin auf Platz 1

Bei der Frage was geschenkt wird, liegt in Tirol – als einzigem Bundesland – Bekleidung ganz vorne, vor Büchern und Gutscheinen. Sehr zur Freude von Mode-Profi Wolfgang Feucht, dessen Familie in ihrem Unternehmen rund 200 Mitarbeiter in 20 Filialen in ganz Tirol beschäftigt: „Der stationäre Handel ist aus der Bekleidungsbranche nach wie vor nicht wegzudenken. Um erfolgreich zu sein, braucht es allerdings ausgezeichnete Beratungsqualität und die Bereitschaft, den Kunden eine besondere Wohlfühlatmosphäre zu bieten“, so Wolfgang Feucht.

Wann werden die Weihnachtsgeschenke gekauft? Bei dieser Frage gibt es in den letzten Jahren einen deutlichen Trend zu verzeichnen. So werden laut Ernst Gittenberger von der KMU Forschung Austria, die „Late-Christmas-Shopper“, also Personen die erst kurz vor dem Fest ihre Geschenke kaufen, immer mehr: „Laut Prognose werden dieses Jahr 37 Prozent ihre Geschenke erst in der letzten Woche vor Weihnachten kaufen, was fast 10 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren sind“, so der Experte.

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!