Christoph Walser als neuer Präsident der WK Tirol angelobt

Seit dem gestrigen Wirschaftsparlament ist es offiziell: Christoph Walser ist neuer Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer. Sein Vorgänger Jürgen Bodenseer wurde aufgrund seiner großen Verdienste mit hohen Auszeichnungen bedacht.

Gleich nach seiner Angelobung durch WKO-Präsident Harald Mahrer zeigte Christoph Walser vor rund 300 Spitzenfunktionären und namhaften politschen Vertretern – darunter auch Landeshauptmann Günther Platter – in einer Grundsatzrede die Eckpunkte seiner Präsidentschaft auf. Für den neuen WK-Präsidenten gilt es, wie in den heimischen Unternehmen, neue Herausforderungen zu erkennen und laufende Veränderungen vorzunehmen. “Das betrifft sämtliche Kernbereiche der Tiroler Wirtschafskammer – Service, Bildung und Interessenvertretung”, so Walser.

Neue Zusammenarbeit und Lehre im Mittelpunkt

Im Service-Bereich setzt Walser auf die Optimierung von Schnittstellen und eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Branchen, Fachgruppen, Fachabteilungen – “immer dann und dort, wo es im konkreten Fall Sinn macht.”

Im Bildungsbereich steht für den neuen WK-Präsidenten die Unterstützung der Betriebe beim akuten Thema des Fachkräftemangels im Vordergrund. Hohen Stellenwert hat für Walser die duale Ausbildung: “Ich bin felsenfest überzeugt: Die Lehre ist der Mittelpunkt der Wirtschaft. Ich möchte in Zusammenarbeit mit der WKÖ die berufspraktische Säule als gleichwertige Alternative zu schulisch-akademischen Bildungswegen verankern.”

Im dritten Kernbereich der Wirtschaftskammer, der Interessenvertretung, wird Christoph Walser auf leistungsfreundliche Rahmenbedingungen in Tirol drängen – und sich dabei auch massiv in die bundespolitische Entscheidungsfindung einbringen. “Unternehmerisches Denken, ein klares Bekenntnis zu Europa sowie das effiziente Einsetzen von Ressourcen und finanziellen Mitteln sind einige der Grundsätze, die ich dabei beachten werde”, hält Walser fest.

“Ich trete mein Amt mit großem Respekt, aber auch mit viel Elan und neuen Ideen an. Ich kann in der Kammer auf ein professionelles Team zählen und werde alle Handlungen nach einem einzigen Maßstab bewerten: dem Nutzen für die heimischen Unternehmerinnen und Unternehmer”, unterstrich Christoph Walser.

Drei große Auszeichnungen für Jürgen Bodenseer

Im Rahmen des Wirtschaftsparlament wurde Walsers Vorgänger, Jürgen Bodenseer, für seine herausragenden Leistungen als Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer mehrfach ausgezeichnet: Mit dem Ehrenring der Tiroler Wirtschaftskammer, der Großen Goldenen Ehrenmedaille der WKÖ und dem Großen Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

Dazu gratulierte etwa WKO-Vizepräsidentin Martha Schultz und betonte in ihrer Laudatio: “Jürgen Bodenseer hat in den eineinhalb Jahrzehnten seines Wirkens in sämtlichen Kernbereichen der Tiroler Wirtschaftskammer – Service, Bildung sowie Interessenvertretung – weitreichende Veränderungen initiiert und umgesetzt”.

Und auch Landeshauptmann Platter würdigte die Verdienste Bodenseers, der 14 Jahre lang an der Spitze der WK Tirol stand: “Du kannst sagen, der Standort Tirol ist absolut in Ordnung und steht ausgezeichnet da. Und du kannst sagen, du hast mit deinem Team und mit deiner politischen Arbeit einen wichtigen Beitrag dafür geleistet.”

Für Jürgen Bodenseer gab's zum Abschied gleich drei hohe Auszeichnungen - dazu gratulierten WK-Vizepräsidentin Barbara Thaler, WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz, WK-Vizepräsident Martin Felder, WK-Direktorin Evelyn Geiger-Anker sowie die WK-Vizepräsidenten Martina Entner und Manfred Pletzer (v.l.). Foto: WKT/Köll

Für Jürgen Bodenseer gab’s zum Abschied gleich drei hohe Auszeichnungen – dazu gratulierten WK-Vizepräsidentin Barbara Thaler, WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz, WK-Vizepräsident Martin Felder, WK-Direktorin Evelyn Geiger-Anker sowie die WK-Vizepräsidenten Martina Entner und Manfred Pletzer (v.l.). Foto: WKT/Köll

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!