Swarovski baut am Heimatstandort Wattens kräftig aus

Die neue Kristall-Manufaktur ist der Startschuss für ein 100 Millionen Euro-Investitionspaket. Aktuell laufen die Bauarbeiten für die modernste Kristallfabrik der Welt, die 2019 in Betrieb gehen soll.

Im Kristallatelier des 21. Jahrhunderts, das nach den Plänen des Innsbrucker Architekturstudio Snøhetta im Herzen des Werks 1 errichtet wurde, soll künftig in enger Zusammenarbeit mit den Kunden an neuen und innovativen Kristallkreationen und Produkten getüftelt werden. Auf drei Ebenen und über 7.000 Quadratmetern stehen das Handwerk und das Erlebnis der Kristallfertigung im Mittelpunkt – unterstützt von modernsten Produktionstechnologien. „Swarovski steht für die einzigartige Symbiose von traditionellem Handwerk und neuesten Technologien. Unsere Vision war es einen Raum für Inspiration und Co-Kreation zu schaffen, der unsere Kunden dabei unterstützt ihre Ideen in kürzester Zeit in echte Kristallobjekte zu verwandeln. Unsere besten Produktionstechnologien sind dafür unter einem Dach vereint und den Kunden zugänglich. Das ist ein neuer und mutiger Weg, den wir hier in Wattens einschlagen“, betont Konzernsprecher Markus Langes-Swarovski.

Neues Kristallschleifzentrum entsteht

Die Installation der neuen Kristall-Manufaktur ist dabei der Auftakt für umfangreiche Erweiterungen am Standort Wattens. Insgesamt werden Investitionen in Höhe von 100 Millionen Euro getätigt. Bereits im kommenden Jahr sollen beispielsweise die Arbeiten am 36.000 m² großen Kristallschleifzentrum, das direkt an die neue Manufaktur anschließt, abgeschlossen werden. Die Investitionen sind auch Ausdruck der Zuversicht was die wirtschaftliche Entwicklung des Swarovski-Konzerns anbelangt. “Ich rechne beim Gruppenumsatz mit einem Plus von drei bis vier Prozent”, meinte Markus Langes-Swarovski kürzlich in einem Interview mit der APA.

 

Nadja Swarovski und Markus Langes-Swarovski im Kristallatelier des 21. Jahrhunderts. Foto: Swarovski

Nadja Swarovski und Markus Langes-Swarovski im Kristallatelier des 21. Jahrhunderts. Foto: Swarovski

 

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!