Von der Baustelle in die Ausstellung

Derzeit kann im Volkskunstmuseum die Ausstellung “Gemauert. Gemörtelt. Gemalt. Lehrberufe am Bau durch Kinderaugen gesehen” besucht werden, bei der von Schülern angefertigte Zeichnungen ihres Lieblingsberufes zu sehen sind.

Im Rahmen des Projektes “Erlebniswelt Baustelle” konnten Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren hautnah die verschiedensten Berufe des Baugewerbes ausprobieren. Im Unterricht hatten die Schüler danach die Möglichkeit, ihren Lieblingsberuf in Zeichnungen festzuhalten. Jene Kunstwerke konnten eingesandt werden und aus den über 300 eingereichten Zeichnungen wurden die besten nun im Rahmen der Ausstellung präsentiert.

Bei der Eröffnung wurde, wie bei den Großen, zu einer Vernissage geladen. Nach einer kurzen Eröffnungsrede, kamen die Schüler bei Orangensaft und belegten Broten angeregt zum Diskutieren. Neben Schulklassen aus dem ganzen Tiroler Raum, waren auch die Innungsmeister der Tiroler Hafner, Bodenleger und Glaser vor Ort, welche interessiert die Zeichnungen der jungen Künstler betrachteten. Die Ausstellung kann noch bis zum 25. Oktober im Volkskunstmuseum besucht werden.

Galerie:
Gespannt lauschen die Schüler den Eröffnungsworten Foto: DieFotografen
Ausgestellt werden die Zeichnungen im Kreuzgang des Volkskunstmuseums Foto: DieFotografen
Im Unterricht konnten die Schüler ihre verschiedenen Traumberufe am Bau illustrieren Foto: DieFotografen
Aus den über 300 Einsendungen werden die besten nun ausgestellt Foto: DieFotografen
Mehrere Schulklassen aus ganz Tirol waren bei der Eröffnung anwesend Foto: DieFotografen
Nach der Eröffnungsrede gab es Getränke und belegte Brote für die jungen Künstler Foto: DieFotografen
Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!