Hochfilzer vereint Moderne und Tiroler Flair

Das Genusslandhotel Hochfilzer in Söll steht für Qualitätstourismus der besonderen Art. Gäste aus nah und fern lassen sich von der Kulinarik des Hausherrn verwöhnen und können bei sportlichen Aktivitäten die Natur der Region auskosten.

Im Jahr 1976 von den Eltern als klassischer Gasthof aufgebaut, beherbergt das Genusslandhotel Hochfilzer heute zwölf moderne Zimmer mit 32 Betten. Neben regionaler Kulinarik und sportlichen Aktivitäten wird den Gästen auch viel Ruhe und Erholung geboten. „Wir sind ein klassisches Familienunternehmen mit überschaubarem Team. Meine Frau Heidi ist im Service tätig und ich in der Küche”, beschreibt Helmut Hochfilzer kurz und bündig seinen Betrieb. Doch natürlich steckt hinter dem familiengeführten Hotel mehr, als Hochfilzer im ersten Moment preisgibt.

Unmittelbar nach seiner Matura an der Tourismusschule Kleßheim, arbeitete der ausgebildete Touristikkaufmann einige Jahre beim Tourismusverband in Söll, bevor er sich für den Weg in die Selbstständigkeit entschied und in den elterlichen Gastbetrieb einstieg. „Es hat sich gelohnt, rechtzeitig vor der Pensionierung die Nachfolge anzutreten. Gerade meine Mutter hat mir in den Jahren der gemeinsamen Zusammenarbeit noch viel beigebracht”, erzählt Hochfilzer. Die endgültige Übernahme erfolgte 2010 und kurze Zeit darauf startete der große Umbau. „Anfangs wollten wir eigentlich nur thermisch aufrüsten, doch dann haben wir das gesamte Haus bis auf die Grundmauern renoviert. Vom Keller bis zum Dachboden wurde mehr oder weniger alles neu aufgebaut. Beim Stil sind wir jedoch der Tiroler Tradition treu geblieben und haben moderne Elemente gekonnt mit Altholz verbunden.”

Hochfilzer steht für Regionalität

Auch in der Küche spürt man den Mix aus Beständigkeit und neuen Ideen. „Regionale Produkte” lautet das Credo und die Qualität steht dabei stets im Vordergrund. „Wir haben eine eigene Landwirtschaft und können deshalb hochwertiges Fleisch anbieten. Bei anderen Zutaten wie Gemüse und Obst greifen wir auf lokale Anbieter zurück. Nur ein kleines Wildkräutergartl pflege ich selbst”, erklärt Hochfilzer, der nicht nur in der Küche kulinarische Highlights zaubert, sondern sich auch leidenschaftlich dem Grillen verschrieben hat: „Entwicklung geschieht aus Eigeninteresse und es ist für mich unvorstellbar an einem Punkt stehen zu bleiben. Genauso ist mir das auch beim Grillen ergangen. Es müssen nicht immer nur Würstel und Koteletts am Rost landen – Kreativität ist gefragt.”

Hochfilzer holt sich immer wieder neue Inspirationen aus den verschiedensten Ecken und gibt diese in Grillveranstaltungen und -kursen auch an Interessierte weiter. Vor zwei Jahren ging dann ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Denn Hochfilzer brauchte nicht lange, um einen Verlag von seiner Philosophie zu überzeugen und bald erschien sein erstes eigenes Grillbuch. Hinter dem Titel „Genussgrillen” stecken 65 saisonale Rezepte, die jeder zuhause nachmachen kann, da sie nicht aufwendig sind, aber dennoch abwechslungsreich.

Spannender Ausblick in die Zukunft

Das Genusslandhotel ist ein Wohlfühlort für eine sehr heterogene Zielgruppe. Zahlreiche Festlichkeiten, wie Taufen, Geburtstagsfeiern oder Hochzeiten, zeigen, dass das Hotel nicht nur bei Urlaubern, sondern auch bei den Einheimischen beliebt ist. Die Gästepalette – sowohl im à-la-carte als auch im Pensionsbereich – reicht von jungverliebten Hochzeitspaaren über aktive Familien bis hin zu ruhesuchenden Rentnern. „Bislang kommen im Sommer viele Gäste zum Reiten, denn seit mittlerweile fast 30 Jahren haben wir einen traditionellen Zucht- und Reitbetrieb von Tiroler Haflingern. Meine Schwester ist ausgebildete Reitlehrerin und leitet den Pferdehof samt Kursbetrieb. Komplette Anfänger sind ebenso willkommen wie ausgebildete Reiter. Es ist ein sommerliches Zusatzangebot für unsere Besucher von Groß bis Klein”, erklärt Hochfilzer.

Doch auch der E-Bike-Verleih boomt seit einigen Jahren enorm und das Wandern ist wieder vermehrt ein interessantes Thema für junge Leute. Ein Trend, der durch spannende Attraktionen in der Bergwelt Wilder Kaiser, zusätzlich gefördert wird. „Im Winter verbringen zahlreiche Urlauber ihre Weihnachtsfeiertage bei uns, und ab Jänner steht dann das Skifahren im Vordergrund.” Derzeit wird das Hotel als Saisonbetrieb geführt und hat im Winter rund dreieinhalb Monate sowie im Sommer fast sechs Monate geöffnet. Doch Hochfilzer möchte künftig den Weg zum Ganzjahresbetrieb einschlagen. „Die Zukunft wird zeigen, wie die Entwicklung im Tourismus weitergeht. Derzeit ist alles hip, aber auf Dauer ist das Entscheidende die Beständigkeit. Ich denke meist ein bisschen anders als die Masse. Deshalb sind meine Ansätze auch oft ausgefallen und weichen von klassischen Ideen ab. In meinem Kopf schwirren derzeit schon ein paar Projekte, vor allem in der Herbstzeit wird es interessant, aber noch ist davon nichts spruchreif”, macht Hochfilzer neugierig auf das, was noch kommt.

»Weitere Informationen: Hochfilzer – Das Genusslandhotel

Liebe zum Detail. Jeder einzelne Raum ist individuell eingerichtet und empfängt die erholungssuchenden Gäste mit einem gemütlichen Mix.

Liebe zum Detail. Jeder einzelne Raum ist individuell eingerichtet und empfängt die erholungssuchenden Gäste mit einem gemütlichen Mix.

Galerie:
Grillmeister Helmut Hochfilzer kreiert Spezialitäten für alle Jahreszeiten.
Hier als Beispiel: Lachs auf Zedernholz.
Genusslandhotel Hochfilzer
Genusslandhotel Hochfilzer
Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!