Die TRIGOS-Sieger 2018 stehen fest

Im Rahmen einer Gala im Alpenresort Schwarz in Mieming wurden gestern die TRIGOS-Sieger für Tirol gekürt – nämlich die Ragg GmbH aus Hall, die MPREIS Warenvertriebs GmbH aus Völs und die hollu Systemhygiene GmbH aus Zirl. 

Corporate Social Responsibility − kurz CSR – ist mittlerweile in vielen Tiroler Betrieben gelebter Alltag. Um die Wichtigkeit von CSR hervorzuheben, hat die Tiroler Wirtschaftskammer gemeinsam mit dem Land Tirol heuer bereits zum 6. Mal den TRIGOS für die hervorragendsten Initiativen ausgelobt. Dazu meint Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe: „Ich freue mich, dass mit dem TRIGOS, Betriebe mit sozialer und nachhaltiger Verantwortung in den Mittelpunkt geholt werden. Die Wirtschaft hat enorme Verantwortung für einen sozial verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen und auch den Kräften und Kompetenzen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wenn unternehmerische Personen in diesem Bereich mehr tun als sie müssten, ist mir das ein besonderes Anliegen, dies auch zu würdigen.“ In die gleiche Kerbe schlägt WK-Vizepräsidentin Barbara M. Thaler: „Die Unternehmen die für den TRIGOS nominiert werden, dürfen mit Recht stolz auf sich sein. Denn sie heben sich durch ihr Handeln mit Weitblick und ihr gesamtheitliches Engagement entscheidend von der breiten Masse ab.“

Die Jury, bestehend aus Vertretern von Caritas, Rotem Kreuz, Umweltdachverband, Global 2000, RespACT, Industriellenvereinigung, Land Tirol und der Tiroler Wirtschaftskammer hat schließlich folgende Unternehmen zu den TRIGOS-Siegern 2018 auserkoren:

In der Kategorie „Vorbildliche Projekte“: Ragg GmbH, Hall in Tirol:
Die Ragg GmbH wurde 1947 als Schrotthandelsbetrieb gegründet und hat mit ihrem Kerngeschäft seit erster Stunde aktiven Umweltschutz betrieben. Heute bereitet das Unternehmen Abfälle aus Eisenschrott und Metalle aller Art auf und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Thema Energieeffizienz und Klimarelevanz. Durch die Aufbereitung und Bereitstellung von metallischen Altstoffen werden wertvolle Ressourcen geschont, die Freisetzung vieler schädlicher Substanzen verhindert und die unkontrollierte Ablagerung von Altfahrzeugen und –geräten vermieden. Kernstück der TRIGOS-Einreichung war eine NE-Aufbereitungsanlage, die seit 2017 betrieben wird und die Jury überzeugt hat. Die Post-Shredder-Anlage zielt darauf ab, aus dem geshredderten Vormaterial alle Nichteisenmetalle zu gewinnen. Aus dem Abfallstrom generierte Metalle sollen als Rohstoff an Metallschmelzwerke weitergegeben werden.

In dieser Kategorie außerdem nominiert: Organoid Technologies GmbH (Fließ), MPREIS Warenvertriebs GmbH (Völs)

In der Kategorie „Regionale Wertschaffung“: MPREIS Warenvertriebs GmbH, Völs:
MPREIS ist ein Tiroler Lebensmittelhändler mit 261 Standorten und hat seit jeher seinen Schwerpunkt auf Regionalität und die Unterstützung kleiner, lokaler Landwirte gesetzt. Das eingereichte Projekt „miniM“ leistet einen wertvollen, messbaren, positiven Beitrag zur Nahversorgung in Kleinstgemeinden am Land. Diese miniMs – kleine MPREIS-Märkte mit angeschlossenem Café – werden vielfach auf Wunsch und Drängen von Gemeinden oder BewohnerInnen kleiner Gemeinden in bestehenden, aufgelassenen Liegenschaften eingerichtet. Bestehende Handelsstrukturen werden in das Nahversorgungskonzept integriert, so wird zum Beispiel Brot aus der bestehenden Bäckerei im Ort zugekauft. Damit setzt MPREIS dem Trend der Konzentration und Abwanderung der Nahversorgung in ländlichen Gemeinden einen entscheidenden Schritt entgegen und leistet nicht nur ökonomisch, sondern auch sozial einen wichtigen Beitrag in der Region.

In dieser Kategorie außerdem nominiert: Walchseer Hof (Walchsee), Kuenz Naturbrennerei GmbH (Dölsach)

In der Kategorie „Social Innovation & Future Challanges“: hollu Systemhygiene GmbH, Zirl:
Die hollu Systemhygiene GmbH produziert und liefert seit vielen Jahren Hygienelösungen für alle gewerblichen Anwender. Neben chemischen Reinigungsprodukten bietet das Unternehmen Hygienepapier, Reinigungshilfsmittel, Reinigungsmaschinen- und Geräte an. Dabei zeigt es seit vielen Jahren ein solides Engagement für verantwortungsvolles Wirtschaften. Trotz Wettbewerb auf den Märkten steht der Mensch kontinuierlich im Mittelpunkt des unternehmerischen Denkens und Handelns. In einem internen Prozess hat sich hollu nun intensiv mit den nachhaltigen Entwicklungszielen der UN (SDGs) auseinandergesetzt und einen strategischen Leitrahmen für zukünftige wirtschaftliche Aktivitäten entwickelt. Dabei wurden MitarbeiterInnen und Stakeholder von Beginn an miteinbezogen und für die Sache begeistert. Die TRIGOS-Jury ist überzeugt vom Potential des Prozesses und ist überzeugt davon, dass eine Replikation in andere Unternehmen und Branchen gelingen kann.

In dieser Kategorie außerdem nominiert: Holzbau Saurer GmbH & Co KG (Höfen).

Für die Gewinner gab es im Rahmen der TRIGOS-Gala bei der Bischof Hermann Glettler in einer Key Note über „Thesen zu einer Wirtschaft, die dem Leben dient“ sprach, neben der Auszeichnung jeweils ein Meisterwerk des 2013 verstorbenen Altbischofs Reinhold Stecher.

Freuten sich über den Sieg beim TRIGOS 2018: Petra Mussmann (RAGG), Simon Meinschad (hollu) und Maria Stern (MPREIS, v.l.) – LH-Stv. Ingrid Felipe und WK-Vizepräsidentin Barbara M. Thaler gratulierten. Foto: Die Fotografen

Freuten sich über den Sieg beim TRIGOS 2018: Petra Mussmann (RAGG), Simon Meinschad (hollu) und Maria Stern (MPREIS, v.l.) – LH-Stv. Ingrid Felipe und WK-Vizepräsidentin Barbara M. Thaler gratulierten. Foto: Die Fotografen

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!