Industrie 4.0 und die Lehrlingsausbildung

Die „Lehre der Zukunft“ stand kürzlich im Mittelpunkt einer gemeinsamen Veranstaltung der Sparten Industrie aus Tirol und Vorarlberg. Themen wie Digitalisierung, Industrie 4.0 und Virtual Reality wurden im Rahmen von Best Practice Beispielen diskutiert. Dabei wurden Maßnahmen vorgestellt, die dazu beitragen die Herausforderungen der dualen Ausbildung weiterhin gut zu meistern und das hohe Ausbildungsniveau in der Industrie zu halten.

Christoph Hinteregger, Bildungssprecher der Bundessparte Industrie, betonte die Wichtigkeit der Lehre, die Förderung der Vernetzungsmöglichkeiten und des Austausches der Ausbildungsbetriebe und stellte schon einige erarbeitete Ideen und Maßnahmen vor.

Eine bereits in Vorarlberg existierende Lernplattform präsentierte Stefan Gallaun von der Julius Blum GmbH. ILIAS (ilias.wkv.at) wird als Vorbereitung für die Lehrabschlussprüfung und den Lehrlingswettbewerben in verschiedenen Branchen in Vorarlberg genützt, wobei diese Tool regelmäßig weiterentwickelt wird.

Eindrucksvoll präsentierte Michael Öfner, Sandoz Gmbh, zusammen mit den Firmen Mediasquad und Innerspace das neue Trainingstool des Novartis Standortes in Kundl. Vírtual Reality wird genützt, um im Rahmen des TrainingsCenters Mitarbeiter zu schulen und zu trainieren. Zudem gab es für alle die Möglichkeit selbst diese neue Technologie auszuprobieren und in die VR-Welt abzutauchen.

Auch Claus Haaser, von der D. Swaroski KG sowie Felix Stecher von der Zumtobel Lighting GmbH haben ihre sehr konkreten Maßnahmen und Umsetzungsbeispiele im Rahmen der verschiedenen Lehrjahre präsentiert. Ein bunter Strauß an Ideen, Anregungen, Initiativen und Maßnahmen beeindruckten die Teilnehmer und wurden diskutiert.

„Gerade der Ausbildungsbereich ist einer von dem wir stark voneinander lernen können. Vernetzung und Austausch sind gerade jetzt wichtig und wertvoll“, betonte Hinteregger und stellte fest dieser wichtige Austausch mit Sicherheit eine Fortsetzung finden wird.

 

Sebastian Scheler, CEO Innerspace, Michael Öfner, Sandoz, Claus Haaser, Swarovski, Christoph Hinteregger, Bundessparte Industrie, Stefan Gallaun, Julius Blum GmbH, Christoph Sitar, Mediasquad und Felix Stecher, Zumtobel (v.l.). Foto: WKT

Sebastian Scheler, CEO Innerspace, Michael Öfner, Sandoz, Claus Haaser, Swarovski, Christoph Hinteregger, Bundessparte Industrie, Stefan Gallaun, Julius Blum GmbH, Christoph Sitar, Mediasquad und Felix Stecher, Zumtobel (v.l.). Foto: WKT

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!