Mediasquad: Training im virtuellen Raum

Die MEDIASQUAD Medienentwicklungs- und Vertriebs-GmbH in Brixlegg schafft mit ihrem Produkt „Alphatraining“ eine etwas andere virtuelle Welt. In dieser werden Mitarbeiter von Sandoz für unterschiedliche pharmakologische Prozesse geschult.

Den Einsatz von Virtual Reality, kurz VR genannt, verbindet man im ersten Moment wahrscheinlich eher mit erschrockenen Viedeospielnutzern als mit einem wertvollen Lerneffekt. Statt Gegnern nachzustellen oder Monster zu jagen, in einem fünf mal fünf Meter großen Raum verschiedene Tätigkeiten verrichten. Diese entsprechen jenen an ihrem realen Arbeitsplatz, einer gut 26 Meter langen Produktionslinie. Dazu tragen die Angestellten die VR-Brille Vive des Herstellers HTC. „Für die Technologie von HTC haben wir uns entschieden, weil sie die besten Raumsensoren hat“, erklärt MEDIASQUAD-Geschäftsführer Christoph Sitar. Die Sensoren messen, wo sich die Brille und die Controller, die der Mitarbeiter in Händen hält, befinden. Dadurch werden die Bewegungen der Person eins zu eins in den virtuellen Raum übertragen, in dem sie sich frei bewegen kann. Die Umgebung ist fotorealistisch jener bei Sandoz nachempfunden, das heißt, dass von den Maschinen über den Boden bis hin zur Decke alles mit der Realität übereinstimmt.

Training auf neuer Ebene

Bisher wurden die Lehrgänge direkt vor Ort an den realen Maschinen durchgeführt, weshalb die Produktionslinien im Jahr etliche Stunden stillstanden. Für Sitar liegen die Vorteile der Schulung im virtuellen Raum auf der Hand: „Das Training ist ortsunabhängig und von der Laufzeit der Produktionslinien entkoppfelt. Außerdem kann durch die technischen Möglichkeiten der Brille noch effektiver trainiert werden, als dies direkt am Arbeitsplatz möglich ist.“ Durch Einsatz der VR-Brille kann der Trainee auf eventuelle Fehler hingewiesen werden. Sollte er etwas vergessen haben, erfolgen durch Blinken oder Pfeile im betroffenen Areal kleine Hinweise. Zudem entfällt die aufwendige, handschriftliche Dokumentation der Schulung. Die Trainingssoftware protokolliert selbst und fertigt schließlich ein automatisch ausgefülltes Formular aus. Für diesen bislang einzigartigen Einsatz von VR wurde das Projekt in der Kategorie Dienstleistungsinnovationen nominiert.

Lernen durch Erfahrung

Um den Lernerfolg zu optimieren, hat MEDIASQUAD das Unternehmen INNERSPACE in Wattens als Projektpartner mit der psychologischen Komponente des VR-Trainings betraut. So wurde das erfahrungsbasierte Lernen zu einem Kernelement des Virtual Reality Trainingsprogramms. Diese Lernform ist deutlich nachhaltiger als ein simpler Vortrag, da die Schulungsteilnehmer alle Aktivitäten selbst ausführen können. Wie gut das Konzept funktioniert, hat sich bereits bei den 250 Mitarbeitern gezeigt, die den virtuellen Ausflug unter Trainingsleiter André Karrer seit Juni absolviert haben. Neue Angestellte konnten die Handgriffe, die sie in der Simulation erlernt hatten, sofort an der realen Produktionslinie anwenden. Erfahreneren Personen dagegen gelang es, ihr Wissen aus der Realität in die künstliche Umgebung zu übertragen und sich dort problemlos zurechtzufinden.

Lernen als Spiel

MEDIASQUAD, erstellt nicht nur seit zehn Jahren 3D-Simulationen für die Industrie, sondern hat auch einen Zweig, der Computerspiele programmiert. Diese Expertise wurde genutzt, um ein ansprechendes Game-Design zu schaffen, das die schöne Optik und den psychologischen Aspekt verbindet. „Die Leute sind mit Spaß an der Sache dabei. Das ist das eigentliche Schlüsselelement unserer Trainingslösung“, erklärt Sitar.

Bild: Mediasquad

Bild: Mediasquad

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!