Niemandsland

KOMMENTAR

Ausgelagerte Gesellschaften, die zu 100 Prozent im Eigentum der öffentlichen Hand stehen, sind weder Fisch noch Fleisch.

Marktwirtschaft hat einen riesigen Vorteil: sie bildet Angebot und Nachfrage ab und reguliert sich dadurch selbst. Dadurch passt sich die Struktur automatisch an die laufenden Veränderungen an. Manche Jobs verschwinden – aber auf der anderen Seite entstehen neue mit höheren Chancen und besserer Qualifikation.

Es gibt gerade ein wunderbares Beispiel, dass die öffentliche Hand das nicht hinbekommt und sie besser das Wirtschaften sein lassen sollte. Schon gar nicht, wenn Aufgaben als 100-prozentige Tochtergesellschaft “privatisiert” werden – das ist die unglücklichste Kombination.

Vor zwei Jahren wurden aufgrund der Flüchtlingskrise die Tiroler Sozialen Dienste (TSD) massiv ausgebaut. Als ausgelagerte GmbH, aber im 100-prozentigen Eigentum des Landes. Also nicht Fisch, nicht Fleisch. Der Personalstand stieg auf über 350 Mitarbeiter, panikartig wurden fünf sauteure Traglufthallen angeschafft. Und jetzt? Jetzt sind die Flüchtlingszahlen drastisch zurückgegangen. Die Plastikhallen lassen sich bestenfalls verschenken. Aus Frust wurden auch noch ein teurer Dienstwagen und zwei Kaffeemaschinen um je 12.000 Euro angeschafft – man gönnt sich ja sonst nix. Kurzum: Die TSD regulieren sich im Niemandsland zwischen Staat und Privat definitiv nicht selbst und sind zu einem Politikum geworden.

Also: Wenn schon Staat, dann bitte ehrlich und ohne Auslagerungstricks. Und um Himmels Willen nicht mehr Staat als unbedingt nötig, meint

Der Rabe


Schreiben Sie dem Raben: der@rabe.co.at

Hier geht’s zum Raben-Archiv: www.rabe.co.at

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!