Haftung für Gebäudesicherheit: Sachverständigen-Team aus Mötz gibt Hilfestellung

Ein weitläufig unterschätztes Thema für Eigentümer und Wohnungseigentumsgemeinschaften, ist die „Bauwerkshaftung“. Liegenschaftseigentümer oder Eigentümergemeinschaften haben dafür Sorge zu tragen , dass von ihrem Eigentum keine Gefahr für die Sicherheit von Personen ausgeht. Sonst können Strafen geltend gemacht werden.

Ein Beispiel: Die Eigentümergemeinschaft ist dafür verantwortlich, dass die Fluchtwegsbeleuchtung ordnungsgemäß lt. TRVB  E102 angebracht und auch gewartet ist. Erreicht im Brandfall ein außenstehender Besucher aufgrund fehlender Orientierung kein gesichertes Stiegenhaus und erleidet eine Brandrauchvergiftung – es haftet die Hausgemeinschaft.

Sicherheit der Hausbewohner vorrangig

Die ÖNORM B 1300/B1301 bietet nun ein Raster, wie diese Obsorgepflicht dokumentiert werden kann, um aus einer fahrlässigen Unterlassung befreit zu werden. „Die Sicherheit der Hausbewohner steht hier im Vordergrund“, so Madeco– Geschäftsführer Ambros Porcham. „Hausverwaltung oder Hausmeister sind nicht mit der vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Befugnis ausgestattet, welche in diesem Fall nur der Errichter oder ein Sachverständiger vorweisen kann, um den Nachweis der ordentlichen Obsorgepflicht zu erfüllen.“ Auch auf die in ausreichender Höhe notwendige Versicherung und Deckung bei Personenschäden über fünf Millionen Euro sei hingewiesen. Vielen Eigentümern ist nicht bewusst, dass diese durch einen Sachverständigen wie durch unsere Bürogemeinschaft Sachverständige zu tragen ist und im Schadensfall so der Eigentümer kein Risiko eingeht“.

„Die regelmäßige fachmännische Kontrolle des Hauses auf Schäden und Gefahrenquellen kann Gefährdungsbereiche von Bauteilen oder Ausstattungen aufzeigen und dazu beitragen, Haftungen zu minimieren oder zu vermeiden“, erklärt Markus Oberheinricher Geschäftsführer von der plan_b GmbH. „Regelmäßige präventive Prüf- und Kontrollroutinen im Rahmen von Sichtkontrollen und zerstörungsfreien Begutachtungen sind essentiell in einer sorgsamen und ordnungsgemäßen Verwaltung einer Liegenschaft.“

Experten vor Ort

Die Experten der Bürogemeinschaft „Sachverständige – Madeco Ingenieur GmbH und plan_B GmbH“ bieten diese Objektsicherheitsprüfungen aufgrund langjähriger Erfahrung an und übernehmen die Verantwortung entstehend durch die Bauwerkshaftung. „Mit unserer Software ist die elektronische Abbildung von wiederkehrenden Begehungen – nach den Kriterien der ÖNORM B1300/1301 – gewährleistet“,  erklärt Markus Oberheinricher von der plan_b GmbH. „Die Ergebnisse werden vor Ort in Echtzeit auf das Smartphone oder Tablett übertragen und protokolliert. Ein detaillierter Bericht in Einbindung aller sicherheitskritischen Gewerke wie Aufzugsanlagenprüfbuch, Blitzschutz, Feuerlöscher u.v.m. – wird von uns erstellt.“
Der durch die Bürogemeinschaft „Sachverständige“ erstellte Sachverständigenbericht erfüllt die Kriterien der ÖNORM B1300/B1301 und bietet die Möglichkeit, festgestellte Mängel zu filtern und nahtlos in bestehende FM Systeme einzuspielen.

Weitere Infos auch unter: http://www.madeco.at und http://www.plan-b.tirol

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!