Sackgasse

KOMMENTAR

Man kann bei den Arbeitszeiten ruhig unflexibel sein – darf sich dann aber nicht wundern, wenn die Aufträge weg sind.

Bei uns Raben gab es einmal eine Sippe, die war – sagen wir es so: etwas unflexibel, etwa so wie Beton. Sie stellten tolle Dinge her und erbrachten super Dienstleistungen – aber ihre Freizeit war ihnen heilig. Da konnte es der lukrativste Auftrag sein – wenn es sich nicht ausging, dann ging es sich eben nicht aus. Die Auftraggeber werden schon warten und die Kunden auch, sagten die Betonierer-Raben und waren sehr von sich eingenommen. Warum sich auf die Welt einstellen, wenn das doch die Welt umgekehrt auch machen kann?

Aber da waren noch die anderen Sippen. Die wussten, dass man mal ein bisschen länger anpacken muss, wenn ein Mega-Auftrag fertig werden soll. Dass der Kunde König ist und ein verlässlicher Auftraggeber auch. Diese Sippen waren aber nicht dumm: Wenn sie einmal länger in ihren Werkstätten und Büros werkelten, dann arbeiteten sie umso weniger, wenn später weniger los war. Sie holten sich ganze Freizeit-Blöcke und fühlten sich am Schluss freier als die Betonierer-Fraktion. Denen ist es übrigens gar nicht so gut gegangen mit ihrer Sturheit: Die verärgerten Auftraggeber und die ungeduldigen Kunden bestellten und kauften lieber bei Raben, die ihnen flexibel entgegen kamen.

Genau an dieser Weichenstellung befindet ihr euch gerade: Entweder ihr werdet bei den Arbeitszeiten endlich flexibler. Oder ihr biegt in die Betonierer-Straße scharf links ab und ignoriert das Warnschild “Sackgasse” einfach, meint

Der Rabe

 


Schreiben Sie dem Raben: der@rabe.co.at

Hier geht’s zum Raben-Archiv: www.rabe.co.at

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!