Tischler Trophy 2017: Das sind die Sieger

Mit starken Leistungen und großem Engagement machten rund 200 Schülerinnen und Schüler aus den Neuen Mittelschulen Tirols die dritte Tiroler Tischler Trophy wieder zu einem vollen Erfolg.

Die Landesinnung der Tischler und Holzgestalter der Tiroler Wirtschaftskammer hat heuer bereits zum dritten Mal zur Teilnahme an der Tischler Trophy eingeladen. 15 Teams aus Tiroler Schülerinnen und Schülern sind dem Aufruf gefolgt und haben seit Jänner im Rahmen ihres Werkunterrichts an der Herstellung eines „Präsentationsmöbels“ gearbeitet. Ihre Lehrerinnen und Lehrer sowie ein sogenannter Patronanztischler pro Team unterstützten sie dabei, aus den zur Verfügung gestellten Materialien ein kreatives und einmaliges Werkstück zu basteln.

Die Leistungen der Schüler wurden in drei Kategorien ausgezeichnet. Jene Teams, die unter die ersten drei Plätze in einer der drei Kategorien gewählt wurden, präsentierten ihr „Präsentationsmöbel“ bei der Preisverleihung gestern im KiWi in Absam. Dabei verhalfen sie ihrem Werkstück mit viel Einfallsreichtum (z.B. Rollenspiel, ganze Gruppe oder nur einzelne, Geschichte erzählen) zur Geltung. Daneben floss auch die laufende Dokumentation/Präsentation des Erstellungsprozesses und der Funktionsweise sowie wie das fächerübergreifende Arbeiten in den Schulen in die finale Bewertung mit ein.

Interesse am Handwerk wecken

„Man kann nicht früh genug anfangen, unsere Kinder mit Werkstoffen wie Holz arbeiten zu lassen und ihr Interesse für das Handwerk zu wecken. Bei der Tischler-Trophy geht es nicht nur um die Herstellung eines Möbels und all dem Spaß der damit verbunden ist, sondern auch viel um das gemeinsame Arbeiten und wie der Fortschritt dokumentiert wird. Dabei können die Schüler sowohl ihre Kreativität als auch ihr Organisationstalent unter Beweis stellen“, so Innungsmeister Klaus Buchauer, der sich bei der Preisverleihung vor allem bei den Patronanztischlern bedankte, die sich mit viel Herzblut für dieses Projekt einsetzten und den Schülern über Monate mit Rat und Tat zur Seite standen.

Drei Sieger in drei Kategorien

Für die Jury war es alles andere als leicht, aus den vielen hervorragenden Projekten, die besten auszuwählen und zu prämieren. Doch schließlich stand fest:

Die Kategorie „Material“ entschied die NMS Sillian mit Patronanztischler Peter Egger für sich. Per Onlinevoting wurde die NMS Sillian auch für den Publikumspreis gewählt.

Sieger in der Kategorie „Idee“ wurde die NMS Niederndorf, Patronanztischler Hannes Zangerle stand hilfreich zur Seite.

In der Kategorie „Design“ ging der erste Preis an die NMS Söll-Scheffau mit Patronanztischler Markus Decker.

Bild oben: Die Schüler der NMS Sillian (im Bild mit Lehrer Andreas Moser (l.) und Patronanztischler Peter Egger) können sich über den Sieg in der Kategorie Material und über den Publikumspreis freuen!

Tiroler Tischler Trophy - NMS Söll-Scheffau

Freuen sich über den 1. Platz in der Kategorie Design: Die Schüler der NMS Söll-Scheffau mit Andrea Ladstätter, FL für technisches und textiles Werken und Mitglied des LSR (2.v.l.), Direktorin Anna Gräber (6. v. r), Lehrer Peter Koller (4. v. r.), Lehrerin Karin Hager (3. v. r.), Mario Horngacher von der Tischlerei Decker GmbH (2. v. r.) und Landesinnungsmeister Klaus Buchauer (r.). Bild: Armin Kuprian.

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!