Beschäftigungsbonus mit 1. Juli startklar – Regierung einig

Nach einigem Hin und Her ist der Beschäftigungsbonus, der für neu eingestellte Mitarbeiter die Lohnnebenkosten um die Hälfte senken soll, mit 1. Juli startklar. SPÖ und ÖVP haben die notwendigen Richtlinien noch rechtzeitig unterschrieben.

Unternehmen können ab 1. Juli Anträge auf den Beschäftigungsbonus bei der staatlichen Förderbank aws einreichen. Insgesamt sind zwei Milliarden Euro bis 2023 vorgesehen. Die Begleitgesetze sollen am morgigen Donnerstag im Wirtschaftsausschuss beschlossen werden, entscheidend für die Umsetzung sind aber die dazugehörigen aws-Richtlinien.

Gehakt hatte es zuletzt vor allem daran, weil die ÖVP bei den Richtlinien noch rechtliche Bedenken hatte. Seit Mittwoch liegen nun aber die Unterschriften des Wirtschaftsministeriums und des Bundeskanzleramts vor, bestätigte ein Sprecher von Minister Harald Mahrer der APA.

Kern zeigte sich vor Journalisten froh, denn die zwischenzeitlich von der ÖVP gewünschte Notifizierung des Beschäftigungsbonus bei der EU-Kommission hätte eine Verzögerung um bis zu ein Jahr bedeutet. (APA)

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!