OeNB revidiert Konjunkturprognose: Chancen für Wachstum “sehr gut”

Die OeNB hat für das laufende Quartal ihre Konjunkturprognose leicht nach oben revidiert. Für Mitte 2017 sieht die Notenbank die Chancen für ein solides Wachstum als “sehr gut”.

Schon im Laufe des Jahres 2016 hatte die heimische Konjunktur an Fahrt gewonnen. Im ersten Quartal 2017 beschleunigte sich das Wachstum weiter auf 0,6 Prozent. Aktuell stützen die Exportaussichten, anziehende Investitionen und ein robuster Inlandskonsum die positive Entwicklung.

Die Nationalbank erwartet in ihrer Kurzfristprognose für das zweite Quartal 2017 eine Zunahme des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 0,6 Prozent, für das dritte Quartal sieht sie um 0,5 Prozent mehr (jeweils gegenüber dem Vorquartal). Die Prognose für das zweite Quartal ist damit gegenüber der letzten Vorschau (vom Februar 2017) um 0,1 Prozentpunkte nach oben revidiert worden.

Im Güterexport wurde schon Ende 2016 die Stagnation überwunden, die Auftragsbücher sind gefüllt. Die Industrieproduktion habe im Februar bereits an Fahrt zugelegt, so die OeNB, die Dynamik war für eine Aufschwungphase aber noch verhalten. Neben dem privaten Konsum haben die Investitionen die Konjunktur 2016 schon am stärksten gestützt. Der Investitionszyklus sollte im weiteren Jahresverlauf 2017 auch anhalten.

Dynamik auch bei privatem Konsum

Beim privaten Konsum hilft der Anstieg der Beschäftigungszahlen. Neben diesen positiven Effekten auf die Haushaltseinkommen gibt es laut OeNB jedoch auch bremsende Faktoren für den privaten Konsum. Die Inflation hat sich in den letzten Monaten beschleunigt, im März 2017 auf 2,2 Prozent. Gemeinsam mit den langsam auslaufenden Effekten der Steuerreform 2016 dämpfe das die Einkommens- und damit die Konsumentwicklung. Allerdings: Der Konsum dürfte noch ausreichend Dynamik aufweisen, um gemeinsam mit der anhaltenden Investitionskonjunktur für einen kräftigen Wachstumsbeitrag der Inlandsnachfrage zu sorgen, fügten die Notenbanker hinzu.

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!