Österreicher bei Kaufkraft auf Platz 8 in Europa

Statistisch gesehen hatten die Österreicher im Vorjahr 21.095 Euro für Konsum, Miete, Lebenshaltungskosten und Co. zur Verfügung. Innerhalb der Eurozone ist das Platz 2 hinter Luxemburg (33.547 Euro). Im europäischen Vergleich liegt Österreich im Kaufkraft-Vergleich auf Rang 8, berichtete RegioData Research am Freitag.

Die reichsten Europäer sind die Schweizer: Ihre Pro-Kopf-Kaufkraft lag 2016 bei fast 39.000 Euro – auch aufgrund des starken Franken. “Einem durchschnittlichen Schweizer stehen somit fast doppelt soviel Geldmittel zur Verfügung wie einem Österreicher”, so RegioData.

Großbritannien verliert an Kaufkraft

Dahinter folgen Luxemburger, Norweger (28.255 Euro) und Isländer (27.313 Euro). Großbritannien, mit einer durchschnittlichen Kaufkraft von 23.871 Euro pro Kopf zwar auf Rang 5 in Europa, musste bedingt durch den veränderten Wechselkurs deutliche Kaufkraftverluste hinnehmen.

Die durchschnittliche nominelle Kaufkraft umfasst alle Einkünfte aus unselbstständiger Arbeit, selbstständiger Arbeit, Transferzahlungen, Kapitalvermögen usw. abzüglich Steuern und Sozialversicherung. In Österreich ist die Kaufkraft im vergangenen Jahr nominell um 449 Euro gestiegen. Unter Berücksichtigung der Inflation blieben damit etwa 37 Euro im Monat mehr übrig als im Jahr 2015, schreibt RegioData. Das sei der höchste Wert seit vier Jahren. Aktuell zeichne sich auch ein kleines Plus für 2017 ab.

Salzburg vorn, Schlusslicht Kärnten

Im Bundesländervergleich hatten die Salzburger im Vorjahr mit 21.886 Euro die höchste Kaufkraft, die Kärntner mit im Schnitt 19.792 Euro pro Kopf die niedrigste. Der kaufkraftstärkste Bezirk in Österreich war erneut der 1. Bezirk in Wien. Im Schnitt verfügten die Menschen dort im Vorjahr über 39.533 Euro im Jahr. (APA)

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!