PowUnity entwickelt Fahrradschloss der Zukunft

Mit dem Ski-Finder „NeverLose“ ist PowUnity Skifahrern und Snowboardern bereits ein Begriff, denn mit der ersten Produkt-Serie entwickelte das junge Tiroler Unternehmen ein Tracking-Gadget für Ski-Equipment, das für sorgenlosen Schneespaß auf der Piste sorgt.

Mit einer App und durch ein akustisches Signal ließen sich mit der ersten Produkt-Serie im Tiefschnee verlorene Skier auf smarte Weise orten. Gleichzeitig dient das auf dem Ski fixierte Bluetooth-Low-Energy-Tool als Diebstahlsicherung, die auch für andere Sportgeräte wie Snowboards oder Fahrräder genutzt werden kann. Das im Jahr 2015 gegründete Unternehmen der passionierten Ski-Fahrer Stefan Sinnegger, Christian Strassl und Maximilian Loy nimmt nun mit ihrem neuen auf GPS-Technologie basierten Produkt den Fahrradmarkt ins Visier.

PowUnity bietet “Rundum-Sorglos-Packet”

Der Frühling ist da und somit auch wieder die Fahrräder auf den Straßen. Ob Mountainbike oder Stadtfahrrad, jeder weiß, dass ein Fahrradschloss unverzichtbar ist. PowUnity geht einen Schritt weiter und macht es möglich, mit GPS-Technologie das gestohlene Fahrrad zu tracken und wiederzufinden. Außerdem ist ein Bewegungsalarm integriert und bei Bewegung wird ein Alarm an das Handy des Besitzers gesendet. GPS hat eine unbegrenzte Reichweite im Gegensatz zu Bluetooth (bis zu 30 m). Auch war eine der Haupt-Motivationen für die Weiterentwicklung eine sehr starke Nachfrage der bestehenden Kunden.

PowUnity Produkte kann man ab jetzt auch in Kombination mit einer Fahrradversicherung kaufen. Zusätzlich kann teures Sport-Equipment über die PowUnity Website in einer Datenbank registriert werden. PowUnity bietet somit das „Rundum-Sorglos-Paket“ mit der dreifachen Kombination aus hoch entwickeltem Diebstahlschutz mit Versicherungspaket und Registrierung.

Die vier neuen Produkte von PowUnity decken unterschiedliche Sicherheitsbedürfnisse ab. Das klassische Fahrradschloss ist längst überholt und PowUnity bietet die Technologie der Zukunft. Eine Kombination aus klassischem mechanischen Schloss (1-Stern-Lösung) mit der 2-, 3- oder 4-Stern-Lösung ist zielführend, da ein GPS-Tracker ohne mechanische Sicherung nicht ratsam ist.

Auftritt bei “2 Minuten 2 Millionen”

Das ursprünglich in Schweden gestartete Start-Up trat am 11. April 2017 in der Puls4 Fernsehsendung „2 Minuten 2 Millionen“ auf. In Österreich kaum bekannt, war es den Gründern ein Anliegen, sich mit ihrem Auftritt dem heimischen Publikum vorzustellen und den Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Das PowUnity-Team mit Sitz in Innsbruck stellte in der Start-up-Show auf Puls 4 kürzlich ihre neue Produkt-Serie vor.

Das PowUnity-Team mit Sitz in Innsbruck stellte in der Start-up-Show auf Puls 4 kürzlich ihre neue Produkt-Serie vor. Foto: Gerry Frank

»Weitere Informationen: www.powunity.com

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!