Faszination Technik: Mädels haben es genauso drauf!

Typisch männlich, typisch weiblich: Dass das in der Berufswelt nicht so bleiben muss, zeigen drei junge Frauen, die sich für Ausbildungen in männerdominierten Sparten entschieden haben. Mit Erfolg.

„Hebelgesetz ist Hebelgesetz, und eine CNC-Maschine eine CNC-Maschine. Daran ist nichts geschlechtsspezifisch”, sagt Hermann Lindner, Obmann der Sparte Industrie in der WK Tirol, und führt weiter aus: „Und dennoch: Mädchen entscheiden sich noch immer oft für traditionelle, technikfremde Ausbildungen, obwohl sie vielfältige Fähigkeiten und Fertigkeiten im technisch-handwerklichen Bereich haben.”

Technik ist nicht typisch männlich

Diese Verteilung schlägt sich auch in der Tiroler Lehrlingsstatistik 2016 nieder. Von 330 Lehrlingen, die 2016 eine Lehre im Bereich Industrie begonnen haben, sind nur 75 weiblich. Dass Technik nicht typisch männlich ist und auch für Mädels Chancen bietet, zeigen drei junge Frauen, die diesen Weg gewählt haben.

Jessica Sax beim Einmessen.

Jessica Sax lebt ihre Begeisterung für die Metallbearbeitung als Lehrling zur Maschinenbautechnikerin bei der Firma Kapferer. Foto: WKT/Agic

Die 17-jährige Jessica Sax aus Fulpmes hat sich für die Lehre und Matura zur Maschinenbautechnikerin bei der Firma Kapferer entschieden. „Ich erstelle Präzisionsdrehteile, hauptsächlich für KTM. Am Computer muss ich schauen, welche Maschinen zum Umbauen sind, ich muss Teile einmessen, Werkzeugpläne heraussuchen und die passenden Werkzeuge holen”, erklärt Sax ihr Tätigkeitsfeld. Schwierigkeiten aufgrund ihres Geschlechts hat die 17-Jährige nicht. Im Gegenteil: „Im Betrieb waren alle begeistert, als ich anfing. Ich werde von allen Seiten unterstützt. Wir sind mehrere Frauen im Betrieb, auch wenn ich im Bereich CNC die einzige bin.” An ihrer Arbeit bereitet Sachs vor allem die Abwechslung Freude. „Bei jedem Teil gibt es andere Probleme”, sagt sie und fügt lachend hinzu: „Es kommt nicht auf das Geschlecht an, sondern auf die Begeisterung für die Bearbeitung von Metall.”

Chemielaborantin Katharina Huber

Katharina Huber, Chemielaborantin im vierten Lehrjahr bei ADLER Lacke, weiß: „Wir Frauen können das genauso gut!“Foto: ADLER Lacke

 

Dass Frauen in technischen Berufen gefragt sind, weiß auch Katharina Huber. Die 20-jährige Chemielaborantin arbeitet bei ADLER Lacke ausschließlich unter Männern. „Wir Frauen können das genauso gut. Der Job vereint das Experimentieren mit Stoffen mit einer fundierten Kenntnis der Materie. Lacke müssen geprüft werden, der Farbton muss stimmen und am Ende darf nichts abblättern.” Mit ihren Kollegen kommt die Tirolerin gut zurecht: „Sie sind sehr hilfsbereit und mein Geschlecht spielt keine Rolle.”

Elisa Walch an ihrem Arbeitsplatz

Ein Beruf mit Abwechslung: Elisa Walch hat sich für eine Lehre zur Metalltechnikerin bei der Plansee-Gruppe entschieden. Foto: Plansee

Ähnliches weiß auch Elisa Walch zu berichten, Lehrling zur Metalltechnikerin mit Schwerpunkt Zerspanungstechnik bei der Plansee Gruppe. „Zu Beginn meiner Ausbildung war ich in der Lehrwerkstatt. Dort durfte ich die Grundfertigkeiten der Metallbearbeitung wie Feilen, Drehen und Fräsen kennenlernen. Es gibt immer wieder neue Herausforderungen, Langeweile kommt keine auf.” An ihrer Ausbildung bei Plansee schätzt Walch besonders die enge Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Berufsschule. „Ein toller Betrieb, ein toller Beruf. Ich kann anderen Mädels nur empfehlen, technische Ausbildungen nicht von vornherein auszuschließen.”

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!