Frühling bringt österreichische Wirtschaft in Schwung

Die heimische Wirtschaft kommt passend zum Frühlingsbeginn in Schwung. In der Industrie hat sich die Lage deutlich gebessert, hingegen hinkt der Handel noch etwas der positiven Stimmung hinterher.

Vor allem in der Industrie hat sich das Branchenklima im ersten Quartal deutlich verbessert, die Branche kann deshalb mit einem realen Wachstum von rund 3 Prozent rechnen. Die Zahl der Jobs in der Industrie ist im Jänner und Februar um 1,8 Prozent und damit rascher als voriges Jahr gestiegen, so die Bank Austria am Dienstag in einer Aussendung.

Im März hat sich auch das Geschäftsvertrauen in der Industrie verbessert – mit besonders guten Ergebnissen in den Sektoren Metall, Chemie, Kunststoffwarenerzeugung, Elektro- und Fahrzeugindustrie. Der Geschäftsvertrauensindex ist so hoch wie zuletzt 2011. Von der Beschleunigung der Industriekonjunktur profitieren auch die wirtschaftsnahen Dienstleistungssparten.

Bauwirtschaft profitiert, Handel unsicher

Das Klima in der Baubranche hat sich im ersten Quartal verbessert, sowohl im Hoch- wie auch im Tiefbau. 2017 kann der Sektor angesichts steigender Aufträge mit zwei Prozent Realwachstum rechnen.

Im Handel herrscht nur im Autobereich eine ungetrübte Stimmung, im Einzelhandel bleibt sie getrübt. Zur Jahreswende sind die Umsätze hier preisbereinigt und gegenüber dem Vorquartal gesunken, und im März ist der Geschäftsvertrauensindex wieder stärker ins Minus gerutscht. Allerdings finden sich Indikatoren, die noch im ersten Halbjahr Umsatzzuwächse erwarten lassen. Getrieben von den steigenden verfügbaren Einkommen, dem starken Bevölkerungsplus und der besseren Arbeitsmarktsituation sollte der Einzelhandel 2017 zumindest das Umsatzwachstum aus 2016 von knapp einem Prozent real erreichen, so die Bank Austria.

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!