Bodenseer zu Handwerkerbonus: Nicht einstellen, sondern verdoppeln!

„Ich verstehe die Welt nicht mehr: Ist unser Finanzminister seines Geldes Feind?“, schüttelt WK-Präsident Jürgen Bodenseer den Kopf über die Ankündigung von Finanzminister Hans Jörg Schelling den Handwerkerbonus 2018 einstellen zu wollen.

 Die Förderung von Renovierungs- und Erneuerungsarbeiten von privatem Wohnraum, genannt Handwerkerbonus, ist ein effektives Mittel gegen Schwarzarbeit und spült durch höhere Steuereinnahmen mehr Geld in die Kassen des Ministers, als ihn die Förderung kostet. Hinzu kommen noch weitere Investitionen in den Unternehmen selbst und jede Menge neue Arbeitsplätze. „Pro 10 Mio. Euro Förderung werden 760 neue Arbeitsplätze geschaffen. Den Handwerkerbonus abzuschaffen kommt damit quasi einer Arbeitsplatzvernichtung gleich“, hält der WK-Präsident fest.

Was aus unternehmerischer Sicht zu tun ist, ist für Bodenseer deshalb ganz klar: „Der Handwerkerbonus gehört nicht eingestellt, die Förderung gehört verdoppelt! So wie es die Deutschen machen und sich dabei die öffentliche Hand jedes Jahr über fette Einnahmen freuen kann!“ Die Nachbarn im Norden freuen sich schon lange über die positiven Effekte dieser Förderung und unterstützen private Sanierer mit 1.200 Euro, statt mit 600 Euro wie bei uns in Österreich.

Steixner: Keine Anerkennung unserer Leistung

Die Schwarzarbeit ist laut aktueller Prognose wieder deutlich auf dem Vormarsch. Allein im letzten Jahr soll der Schaden 6,25 Milliarden Euro ausgemacht haben. Für Gewerbeobmann Georg Steixner ist die Ankündigung Schellings deshalb ein Schlag ins Gesicht: „Wir sind schwer enttäuscht vom Finanzminister. Das zeugt von fehlender Wertschätzung und Anerkennung unserer Leistungen“, hält Steixner fest und unterstreicht die Forderung von WK-Präsident Bodenseer, dass der Handwerkerbonus nicht abgeschafft, sondern vielmehr verdoppelt werden soll.

 

Handwerkerbonus: Bis zu 600 Euro für private Sanierer
Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!