Tag Null

KOMMENTAR

Das Innsbrucker Bergsilvester ganz ohne Knaller ist wie Kitzbühel ohne die Streif. Im neuen Konzept muss eine Prise Feuerwerk Platz haben.

 

So – heute ist Tag 1 nach dem Bergsilvester. Oder besser gesagt: Tag Null. Denn die Innsbrucker Stadtpolitik hat ja in vorauseilendem Umwelt-Gehorsam beschlossen, dass nun mit dem legendären Feuerwerk Schluss ist. Ich halte das für grobe Fahrlässigkeit. Denn einen über die Jahrzehnte gewachsenen Event in die Luft zu sprengen, ist bestenfalls naiv, wahrscheinlich aber einfach dumm. Das emotionale Herzstück des Bergsilvesters ist nun einmal das Feuerwerk.

Zu erwarten ist, dass die Stadtpolitik beim neuen Konzept schwarz-weiß denken wird. Aber vielleicht liegt die Wahrheit wie so oft in der Mitte: Setzt weiterhin auf ein Feuerwerk, aber reduziert es mindestens um die Hälfte. Lasst nur die beeindruckendsten “Kracher” – und kombiniert sie mit einer Lasershow. Laser in den blauen Himmel verlieren sich. Wenn aber Laser auf den Rauch von Feuerwerksexplosionen projiziert werden, ergibt das eine beeindruckende Optik. Wenn es dann noch von den Bergen heruntertönt, dann ruft auch der Berg und ihr habt ein Gesamtkunstwerk, auf das alle stolz sein können.

Davon haben alle was: Die Umwelt erspart sich das halbe Feuerwerk; die Wirtschaft erspart sich das Risiko, dass die Gäste ausbleiben; die Politik erspart sich den Streit; und Innsbruck erspart sich ein Fiasko, weil die Mischung aus Feuerwerk & Laser & Klangerlebnis für die Alpenmetropole ein Alleinstellungsmerkmal bringt. Denkt mal darüber nach, meint

Der Rabe


Schreiben Sie dem Raben: der@rabe.co.at

 

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!