Hotel Strasserwirt: Kultur trifft Gastlichkeit

Die Schwestern Astrid und Judith Bachmann führen das Hotel Strasserwirt in Osttirol mit Begeisterung und jugendlichem Elan. Behutsam und sensibel wurde das Haus den Bedürfnissen der neuen Zeit angepasst.

Ein Baugerüst, der Lärm von Schremmhämmern. „Wir nutzen die kurze, bei uns nur maximal sechswöchige saisonale Sperrzeit jedes Mal für Verbesserungen unserer Gebäude bzw. der Außenanlagen. Aktuell werden weitere Suiten aufwändig umgebaut – dort wird man in Kürze in historischen Himmelbetten schlafen können“, erklärt Judith Bachmann, Juniorchefin des Hotels Strasserwirt und gelernte Architektin. 2009 hat ihr Vater, Johann Bachmann, Bauunternehmer aus Winnebach, das traditionsreiche Haus erworben. Judith führt seither den Betrieb zusammen mit ihrer Schwester und Hotelfachschulabsolventin Astrid.

„Ich selbst war Quereinsteigerin; meine Ausbildung kommt mir aber doch zugute, da ich die Umbauten und Umgestaltungen selbst plane und dafür sorge, dass Hotelkomfort und Charakter des Hauses harmonieren“.

Sinn für Kultur und Natur

56 Betten in 28 individuell gestalteten Suiten bzw. Zimmern bietet das 4-Sterne-Hotel. „Das reicht, da wir Individualisten mit Sinn für Kultur, Natur und Kulinarik ansprechen. Es gibt Stammgäste, die schon ein Jahr im Vorhinein buchen, um wieder „ihr“ Zimmer zu bekommen“. Eine Urkunde von 1570 weist das Haus, das im Kern noch viel älter ist, bereits als Taverne aus. Bei früheren Umbauten fand man sogar Keramik-Fragmente aus dem 6. Jahrhundert. Kultur und Kunst haben einen hohen Stellenwert beim Strasserwirt.

„Der Gast könnte einen ganzen Tag damit zubringen, in den Stuben, Gängen und „Laben“ die Statuen, Gemälde, historischen Fotos und uralten Dokumente zu bewundern. Einzigartig ist auch unser Kulturstadel, wo es regelmäßig im Juli Theatervorführungen gibt“, berichtet Judith Bachmann.

Voller Genuss im Strasserwirt

Genuss auf höchstem Niveau bietet die Strasserwirt-Küche. Schon seit Jahren sorgt Haubenkoch Werner Gander dafür, dass nur das Beste aus der Region auf die Teller kommt. Klar, dass hier der Tag schon mit dem von der WK Lienz initiierten „Osttirol-Frühstück“ beginnt.

Die Devise der Bachmann-Schwestern lautet: Nie stehenbleiben, immer optimieren. „Ich denke da etwa an unsere unlängst modernisierte und ausgebaute Saunalandschaft. Mit einer neuen Pellets-Heizung konnten wir die Energiekosten um die Hälfte reduzieren“. Was sonst noch zählt: „Der Zusammenhalt der Familie und engagierte Mitarbeiter. Auf unser tolles Team, das überwiegend aus der Region kommt, sind wir sehr stolz.“

Innenansicht einer Strasserwirt-Suite.

Ein Beispiel für die Strasserwirt-Suiten: Elegantes Design mit Naturmaterialien, Hotelkomfort auf hohem Niveau und gemäldeartig freigelegte uralte Steinmauern, welche die Geschichte des Hauses vergegenwärtigen. Foto: Hotel Strasserwirt/ Hannes Niederkofler.

»Weitere Informationen: www.strasserwirt.com

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!