E-Mobilität: “Ich kann nur schwärmen”

Rainer Krißmer, Geschäftsführer des Energieberatungsunternehmens Encon, über seine Erfahrungen mit dem neuen E-Auto des Unternehmens.

INTERVIEW

wirtschaft.tirol: Warum haben Sie sich dazu entschlossen, in ein E-Auto zu investieren?

Rainer Krißmer: Weil uns Energie bewegt und Energieeffizienz bei uns im Fokus steht. Wir können nicht Wasser predigen und Wein trinken, deshalb war es ein logischer Schritt, in ein E-Auto – wir haben uns für den KIA Soul entschieden – zu investieren. Wir nehmen das Thema sehr ernst und wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass die Natur für die Nachwelt instand bleibt. Auch die wirtschaftlichen Argumente waren dabei wichtig. Oft wird vergessen, dass die Wartungskosten minimal sind, doch, auch wenn es noch viel teurer gewesen wäre, hätten wir das gemacht.

Für welche Fahrten wird das E-Auto verwendet?

Die Reichweite beträgt 170 Kilometer. Wir haben uns vorher gefragt, welche unserer üblichen Fahrten wir damit schaffen – es sind 81 Prozent. Wenn ich nach Innsbruck fahre, brauche ich da nicht nachdenken, habe ich aber eine Route im Ötztal oder im Pitztal, dann fahre ich mit dem Diesel und es ist erstaunlich, wie sehr sich das dann nach Steinzeit anfühlt. Das E-Auto ist leise und hat ein ganz anderes Fahrverhalten. Wir streiten uns fast darum, wer damit fahren darf. Ich kann nur schwärmen.

Wie sind die Reaktionen auf das Fahrzeug?

Das Interesse ist sehr hoch. Jeder schaut und jeder fragt und viele wollen damit fahren. Ich glaube, die Entwicklung wird rasend schnell gehen. Wir haben es jedenfalls keine Sekunde bereut.

Rainer Krißmer

Rainer Krißmer, Geschäftsführer des Energieberatungsunternehmens Encon. Foto: Krißmer.

Bild oben: Rainer Krißmer (l.), sein Team und das E-Auto KIA Soul EV: „Wir streiten uns fast darum, wer damit fahren darf!“ Foto: Krißmer

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!