Müll-Abfuhr

KOMMENTAR

Im Wirtschaftsparlament ging es um die Zukunft des Standortes. Doch zuvor mussten die Delegierten den Paragrafen-Müll wegräumen.

 

Letzte Woche war Wirtschaftsparlament in der Wirtschaftskammer Tirol. Ich hab mir gedacht, ich flieg mal vorbei und schau mir an, was die Unternehmervertreter des Landes so machen. Doch ehe sich die Delegierten mit neuen Projekten, wirtschaftspolitischen Zielen und der Zukunft des Standortes beschäftigen konnten, hatten sie erst einmal den bestehenden Paragrafen-Müll wegzuräumen.

Denn bevor ein Unternehmer Unternehmer sein kann, muss er erst die Gnade eines Gebietskrankenkassen-Prüfers erlangen und sich hundertmal bedanken, dass er Unternehmer sein darf. Bevor ein Investor investieren kann, muss er ein Heer von Sachverständigen und anderen Kleingläubigen von seinem Vorhaben überzeugen. Bevor ein Arbeitgeber Arbeit geben kann, muss er sich mit skurrilen Arbeitsrechts-Bestimmungen herumschlagen und versuchen, bloß keine Fehler zu machen. Bevor ein Auftragnehmer einen Auftrag annehmen kann, muss er sich ernsthaft überlegen, ob er das ohne flexible Arbeitszeiten schaffen wird.

Das ist nicht lustig. Was könnten die Unternehmer dieses Landes alles bewegen, wenn man sie nur unternehmen ließe! Die vereinte Bürokraten- und Verhinderer-Front in Österreich macht sie über weite Strecken zu Unterlassern und wundert sich noch, warum das Wachstum auf der Stelle tritt. Holt endlich die Müllabfuhr für den Paragrafen-Schrott und ihr werdet euch wundern, wie die Arbeitsplatz-Lokomotive abdampft, meint

 Der Rabe


Schreiben Sie dem Raben: der@rabe.co.at

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!