“Wirt zu sein muss sich wieder lohnen”

Jeder dritte Euro in Tirol wird im Tourismus verdient. Auf der Fafga forderten deshalb WK-Präsident Jürgen Bodenseer und Tourismusobmann Franz Hörl von der Politik mehr Rückenwind für ihre Branche.

Nach den ersten beiden Messetagen mit Besucherrekord war klar: Die Tiroler Tourismusmesse „brummt“ wieder, wie es WK-Präsident Jürgen Bodenseer ausdrückte. Er will die FAFGA weiter ausbauen und zum „Alpbach des Tourismus“ machen.

„Nachzudenken gibt es in der Branche und im Land einiges“, nahmen sich Bodenseer und Tourismusobmann Franz Hörl am Tag der Tourismuswirtschaft kein Blatt vor den Mund. „Es gibt politische Strömungen, die nur unsere Arbeit schlechtmachen und versuchen uns zu schaden“, machte Obmann Hörl seinem Ärger vor den Spitzen des Tiroler Tourismus Luft. „Dabei können wir auf unser­e Leistungen mehr als stolz sein: An uns hängen mehr als 100.000 Arbeitsplätze und wir sind der Investitionsmotor im Land!“ Der Tourismus als Arbeitgeber wird, und darin sind sich Hörl und Bodenseer einig, völlig zu Unrecht schlechtgeschrieben und -geredet.

Eine Nachdenkpause verordnen die beiden Wirtschaftsvertreter auch der Politik – Stichwort Cipra und Steuerreform. Den Strafen-Wahnsinn durch das Lohn- und Sozialdumping-Gesetz bezeichnet Bodenseer wörtlich als „Schweinerei“, weil es so kaum mehr möglich ist, einen Betrieb legal zu führen. „Wir müssen wieder so weit kommen, dass es attraktiv ist, den elterlichen Betrieb zu übernehmen oder das Wagnis Unternehmertum einzugehen“, fordert auch Hörl eine Abkehr von neuen Steuern und bürokratischen Auflagen.

Interview
Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!