Rache!

KOMMENTAR

Die Einholung eines Privatgutachtens beim Projekt Obernberg wirft kein gutes Licht auf den Sachverständigen. Und die Politik.

 

Rache ist süß. Professionell ist sie nicht.

Angenommen, ihr haltet euch für den Besten in eurem Fach. Angenommen, ihr bewerbt euch um einen Auftrag. Ihr wollt für ein Unternehmen ein Projekt umsetzen. Für euch ist klar: Es kann nur einen geben – euch. Doch das Unternehmen nimmt einen anderen.

Einige Jahre später kommt die zweite Chance: Ihr sollt ein Gutachten über das Projekt schreiben, ausgerechnet ihr! Im ersten Moment denkt ihr: Was soll ich da schon sagen? Schließlich habe ich mich damals beworben und das heißt wohl zwangsläufig, dass ich das Projekt gut gefunden habe. Doch dann gewinnt die gekränkte Eitelkeit – und ihr verfasst ein vernichtendes Gutachten über dieses Vorhaben: “Gravierend negativ”, jawoll! Rache kann so süß sein.

So oder so ähnlich muss es dem Gutachter beim Dauerbrenner Obernberg gegangen sein, was anderes fällt mir dazu als schlichter Rabe beim besten Willen nicht ein. Doch persönliche Eitelkeiten und Rachefeldzüge haben hier nichts verloren, schließlich geht es um Professionalität. Aber die hat den Gutachter offenbar nicht interessiert. Und den politischen Auftraggeber wohl auch nicht.

Seriöse Projektwerber haben das nicht verdient. Die Zunft der Sachverständigen auch nicht. Und die Bevölkerung hat ebenfalls nicht verdient, einer derart patscherten Politik beim Arbeiten zusehen zu müssen. Ein Machtwort von höchster Ebene wäre dringend angebracht, meint

Der Rabe


Schreiben Sie dem Raben: der@rabe.co.at

 

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!