Handel-KV: Große Chance vergeben

Ein neues Gehaltsschema mit Fokus auf die Chance junger Mitarbeiter war das Ziel der Kollektivvertrags-Verhandlungen. Wegen absolut überzogener Forderungen der Gewerkschaft wurden die Gespräche auf Eis gelegt.

„Wir stehen mit dem Internethandel vor dem größten Wandel unserer Branchen-Geschichte und hätten bei diesen KV-Verhandlungen mit einem Schlag zukunftsweisende Verbesserungen für unsere Mitarbeiter erreichen können“, erklärt Martin Wetscher, Obmann der Sparte Handel in Tirol und regelmäßiger Teilnehmer an den Kollektivvertrags-Verhandlungen in Wien.

Das gemeinsame Ziel von Arbeitgebern und Arbeitnehmern ist mehr Gehalt für Junge, Erleichterung bei der Beschäftigung von älteren Mitarbeitern, eine spezielle Förderung für Frauen, Anrechnung von Karenzzeiten, schnellerer Anstieg der Gehälter (dafür weniger Berufsjahressprünge) und leistungsgerechtere Entlohnung durch die Schaffung von drei Beschäftigungsgruppen.

„Mehr Gehalt für dieselbe Leistung war den Gewerkschaftsvertretern aber offensichtlich nicht genug“, kritisiert Wetscher in deutlichen Worten die „Nimmersatt“-Taktik der Arbeitnehmervertreter. Diese forderten einen Anstieg der Gehälter von 4,8 bis 18 Prozent. „Absolut fern jeder Realität“, sagt der Tiroler Handelsobmann dazu. „Das würde das Aus für viele Betriebe bedeuten.“ Allein eine einprozentige Gehaltssteigerung bedeutet heute schon für ein größeres Handelsunternehmen Mehrausgaben in der Höhe von 20 Millionen Euro.

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!