Riffwelt: Exoten aus dem Meer in Tirols Bergen

Riffwelt, der Fachhandel für Meerwasseraquarik, bietet von maßgeschneiderten Aquarien über die Einrichtung bis hin zur Betreuung alles aus einer Hand. Ein Blick unter die Wasseroberfläche.

Die wenigsten Menschen freuen sich, wenn man ihnen Putzzeug in die Hand drückt. Nicht so Patrik Rangger. „Das wird wieder ein Spaß”, meint der Tiroler Unternehmer und zieht grinsend den Reißverschluss seines Neoprenanzuges zu, stülpt sich die Taucherbrille über und verschwindet im 32.000 Liter-Aquarium des Stanglwirts in Going.

Seit 2012 betreiben Rangger und sein Partner Wolfgang Monz die Riffwelt in der Thomas-Walch-Straße der Imster Oberstadt – einen Fachhandel für Meerwasseraquarik. Spezialisiert haben sie sich auf seltene, natürliche Korallen, exotische Fische und Lebendgestein. „Vom maßgefertigten Aquarium über die Einrichtung bis hin zur Betreuung liefen wir unseren Kunden in Österreich, Südtirol, der Schweiz und Deutschland alles aus einer Hand”, erklären die beiden.

Vom Hobby Meerwasser

Und so taucht Rangger alle zwei Wochen in die Tiefen des Stanglwirt’schen Aquariums und sorgt mit Monz für das Wohlergehen der Bewohner. Unter ihnen, das einzige Walking Sharks-Paar, das in Europa in einem öffentlichen Aquarium zu sehen ist. „Die Tiere gehören zur Art der Bambushaie und werden einen guten Meter lang”, erklärt Rangger, als er nach einer halben Stunde aus dem Becken klettert und sich seiner Ausrüstung entledigt.

Schon als Kind haben Rangger Fische fasziniert. „Für ein Kind der Berge nicht gerade typisch”, sagt er und lacht. Seit knapp 20 Jahren beschäftigt sich der leidenschaftliche Taucher und Angler (allerdings entlässt er die Fische nach einem Foto wieder in die Freiheit) mit diesen Tieren. Vor drei Jahren holte er Monz ins Boot. „Ich bin ein erfahrener Verkäufer, aber mit Fischen hatte ich bislang nicht wirklich was zu tun. Das änderte sich aber nach einer Hardcore-Schulung”, erzählt der Tiroler, während er seine Hand ins Wasser hält und einen Fisch am Futter knabbern lässt. „Handzahm”, sagt er und lacht.

Artgerechte Haltung ist in der Riffwelt oberstes Gebot

Rangger und Monz ergänzen sich perfekt. Während Patrik kein Fan von Kälte ist, muss Wolfgang nicht unbedingt unter die Wasseroberfläche blicken. Doch die Sorge um das Wohl ihrer Produkte teilen sie. Qualität und eine artgerechte Haltung ist in der Riffwelt oberstes Gebot. Mehrmals im Jahr fliegen sie nach Australien, Indonesien etc., um die Korallenstationen zu besuchen, sich Inputs zu holen, Kontakte zu knüpfen und auf dem aktuellsten Stand zu bleiben.

„Wir importieren, züchten aber auch selbst, vor allem Korallenarten, die schnell wachsen”, erklären sie und deuten auf die rund 8.000 Liter-Aquarien in ihrem Geschäft – einer ehemaligen Lagerhalle. Tirol erreichen die Exoten in Styroporbehältern via Flugzeug – binnen 24 Stunden. „Dann kommen sie bei uns 14 Tage in Quarantäne, bevor sie bei den Kunden an die neuen Wassergegebenheiten gewöhnt werden.” Rund 1.000 Korallen, an die 600 Fische und 500 Kilo Lebendgestein hat Riffwelt lagernd. Demnächst ist für das Geschäft ein 2.000 Liter-Schauaquarium geplant. „Wenn wir uns nicht sicher sind, dass die Fische bei den Kunden ein passendes Umfeld finden, dann verkaufen wir nicht”, stellen Rangger und Monz klar. Doch meistens finden die Tiere ein schönes neues Zuhause. Manchmal sogar mit Blick auf das Wasser.

» Weitere Informationen zu diesem exotischen Tiroler Unternehmen finden Sie auf der Homepage von Riffwelt.

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!