Glaubt ihr ihm?

KOMMENTAR

Euer Ex-Manager-Kanzler sagt, kürzer arbeiten bringt mehr Wohlstand. Wer’s glaubt, wird selig!

 

Weniger arbeiten, mehr Erfolg? Das glaubt euer Kanzler wohl nicht einmal selbst.

Euer Ex-Manager-Kanzler ist gleich zum Start mit Ideen heraus gerückt, die noch in keinem Land funktioniert haben. Die schlechteste von allen ist die Verkürzung der Arbeitszeit auf 35 Stunden – bei gleichbleibenden Lohnkosten für die Betriebe. Arbeitszeit lässt sich nicht beliebig teilen wie der Schokokuchen bei einem Kindergeburtstag. Nur weil ein paar Krümel übrig bleiben, entstehen noch keine neuen Arbeitsplätze. Aber der Kuchen wird teurer, weil die Betriebe für weniger Gegenleistung gleich viel zahlen müssen. Und natürlich auch die Kunden!

Dass dieses Zauberrezept nicht funktioniert, liegt auf der Hand. Apropos Hand: Wenn ihr beispielsweise zwei Masseure habt, die gleich gut sind – und der eine massiert statt 40 Minuten nur mehr 35 Minuten und erklärt euch noch, dass das besser für euch ist. Mal ganz ehrlich: Glaubt ihr ihm? Und vor allem: Zu welchem geht ihr? Anderes Beispiel: Ein Nachhilfelehrer für eure Kinder. Von einem Tag auf den anderen gibt er statt bisher 40 Minuten nur mehr 35 Minuten Nachhilfe – will aber das gleiche Geld wie vorher. Und erklärt noch frech, dass das den besseren Lernerfolg bringt. Und: Glaubt ihr ihm? Drittes Beispiel: Ihr mietet eine Ferienwohnung für eine Woche. Der Vermieter ist ein netter Kerl und hat einen Tipp: Für eure Erholung ist es besser, wenn ihr zwar sieben Tage bezahlt, die Wohnung aber nur sechs Tage benützt. Und? Glaubt ihr ihm?

So – und warum glaubt ihr eurem Kanzler? Warum soll weniger arbeiten mehr Erfolg für Österreich bedeuten? Dadurch werden eure Produkte und Dienstleistungen so teuer, dass sie nicht mehr konkurrenzfähig sind. Wie soll diese Rechnung aufgehen? Schaut mich nicht so erwartungsvoll an – ich kann’s euch nicht sagen. Fragt ihn am besten selber!

Der Rabe


Schreiben Sie dem Raben: mailto:der@rabe.co.at

Zum Archiv: www.rabe.co.at

 

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!