Maßschneider brachten Modewelt nach Innsbruck

Europas Maßschneider aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, den Niederlanden und – als Gastnation – Finnland – brachten vergangenes Wochenende die Modewelt nach Innsbruck. Highlights des European Master Tailor Congress waren zwei große Modenschauen: Von trachtigen Kreationen bis zu edler Couture war alles dabei.

Eine Präsentation hochwertiger Kleidermacherkunst der neun Bundesländer war die nationale Modenschau am Freitagabend. Tirol eröffnete als Gastgeberland die Show und präsentierte einen Trachtenblock und Couture. „Neben traditioneller Tracht spielt auch die Couture eine wichtige Rolle in Tirol. Dies zeigt, dass das Handwerk der Kleidermacher auch in Tirol ein breites Spektrum anbietet“, erklärt Innungsmeisterin Brigitte Huditz (im Bild oben mit den erfolgreichen Tiroler Maßschneidern und ihren Modellen (v.l.): Claudia Lajda, Anna Oberdorfer, Silvia Abendstein und Markus Spatzier).

Prominenz zeigt sich von Mode begeistert

Die Aussicht auf traumhafte Kleider lockte viele Gäste in das Foyer der Wirtschaftskammer – u. a. auch Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, WKO-Vizepräsidentin Martha Schultz und Vizepräsidentin der WK Tirol, Martina Entner, die sich alle drei vom hohen Niveau begeistert zeigten.

Bei der internationalen Modenschau am Samstag waren dem Ideenreichtum und der Vielfalt keine Grenzen gesetzt. Bezaubernde Träume aus Samt und Seide begeisterten wiederum zahlreiche Ehrengäste – darunter u. a. WKO-Vizepräsidentin Martha Schultz, die Vizepräsidentin der WK Tirol, Barbara M. Thaler, Spartenobmann Georg Steixner sowie Bundesinnungsmeisterin Annemarie Mölzer.

Kleidermacher ist Beruf mit Zukunft

„Dass sich Europas Maßschneider in Tirol treffen, ist ein Zeichen, dass sich auch außerhalb von Europas Modemetropolen viel tut“, zeigt sich Innungsmeisterin Brigitte Huditz erfreut und ergänzt: „Wir spüren in Tirol viel Zulauf. Das Interesse an einer Ausbildung als Kleidermacher ist wieder stark gestiegen. Aktuell freuen wir uns gerade über 15 neue Meisterinnen und Meister. Und die Lehrlingszahlen sind ebenfalls gestiegen. Wie man an den vielen jungen Talenten sieht, hat unser Beruf absolut Zukunft.“

Bildergalerie:

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!