Berufsreise.at bringt Unternehmen und Jugendliche zusammen

Mit berufsreise.at ist das größte Internet-Portal zur Thema Berufsorientierung in Österreich ab sofort online. Die Plattform bietet ein umfangreiches Informationsangebot zu Berufen, Lehrstellen und Schulen und soll auch Schüler und Unternehmen besser zusammenbringen.

Welcher Beruf passt zu mir? Wo kann ich meine Fähigkeiten einsetzen? Vor dieser Frage stehen alljährlich viele junge Menschen. Denn wer die Wahl hat, hat auch die Qual. Bei über 1500 Berufen, 160 Lehrberufen und über 100 weiterführenden Schulen ist es keine einfache Entscheidung, den richtigen Ausbildugsweg zu wählen. Die neue Plattform berufsreise.at bringt Licht in den Berufs- und Ausbildungsdschungel und ist für alle Personen und Organisationen da, die sich mit Berufsorientierung beschäftigen. Einfach und übersichtlich finden sich dort Informations-, Schnupper- und Ausbildungsangebote zu rund 3.500 Lehrbetrieben, 30 Institutionen der Berufsorientierung sowie zu weiterführenden Schulen.

Ziel ist bessere Vernetzung

Als virtueller Marktplatz gehalten, kommen auf berufsreise.at alle an der Berufsorientierung interessierten Personen zusammen:

  • Schüler erhalten umkompliziert Einblicke in 1.500 Berufe sowie Kontaktdaten von rund 4.000 Ausbildungsbetrieben und weiterführenden Schulen.
  • Eltern & Erziehungsberechtigte könnnen gemeinsam mit ihren Kindern in die Berufsorientierung einsteigen und Angebote wie z.B. Elternabende einfach buchen.
  • Lehrende können alle in der Berufsorientierung tätigen Partner (Institutionen, Lehrbetriebe, weiterführende Schulen) übersichtlich finden, online buchen und dokumentieren.
  • Für Unternehmen wird es wesentlich einfacher, ihre Lehrstellen und Service-Angebote, wie z.B. Schnuppertage, zu präsentieren.
  • Institutionen die in der Berufsorientierung aktiv sind, erreichen ihre Zielgruppen wesentlich schneller und einfacher.
  • Weiterführende Schulen können kostenlos auf ihr Angebot und ihre Aktivitäten aufmerksam machen.

Mit dem Wunschberuf zur Fachkraft

Die Vernetzung von Unternehmen und Schülern, Eltern und Lehrenden, bringt für Martin Felder, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Tirol, auch für den Standort Tirol viele Vorteile: „Wir bewegen uns in einer sehr dynamischen Weltwirtschaft. Es gilt, Herausforderungen gemeinsam zu meistern, um international wettbewerbsfähig zu bleiben. Fachkräftesicherung ist das Stichwort. Junge Menschen bei ihrer beruflichen Entwicklung mit einer hochwertigen Berufsorientierung möglichst gut zu unterstützen, ist dabei besonders wichtig.“

Der größte Vorteil der neuen Plattform ist die Transparenz. Viele Unternehmen bieten zahlreiche Service-Angebote wie Betriebserkundungen und Schnupperlehre oder eine Übersicht über offene Lehrstellen. Das umfassende Angebot der 3.500 Tiroler Lehrbetriebe ist damit einfach per Mausklick – egal für ob SchülerInnen, Erziehungsberechtigten und Lehrpersonen – ersichtlich.

Gemeinsam für die Berufsorientierung

Land Tirol, Landesschulrat für Tirol, Wirtschaftskammer Tirol, Arbeiterkammer Tirol und die Industriellenvereinigung Tirol  haben sich zusammengetan und dieses Projekt gemeinsam auf die Beine gestellt. „Um ihren individuellen Weg zu finden, benötigen Kinder und Jugendliche Unterstützung bei der Entdeckung ihrer ganz persönlichen Neigungen und Interessen und der Möglichkeiten, die ihnen offen stehen“, begründet  Bildungslandesrätin Beate Palfrader die gemeinsame Initiative.

 

» Weitere Informationen: www.berufsreise.at

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!