Zwei Tirolerinnen sind Unternehmerinnen des Jahres

Felicitas Kohler aus Vomp und die in Wien lebende Bianca Gfrei sind zu den Unternehmerinnen des Jahres gekührt worden. Bei dem von Wirtschaftsblatt und Wirtschaftskammer vergebenen Unternehmerinnen-Award konnten sich somit gleich zwei Tirolerinnen durchsetzen.

Der Preis in der Kategorie Export ging an Felicitas Kohler von der Firma Planlicht aus Vomp. Die Jungunternehmerin hat den Exportumsatz seit der Übernahme des Unternehmens 2013 mehr als verdoppelt. Der Spezialist für Leuchten und Leuchtsysteme macht mittlerweile  rund 70 Prozent der Geschäfte im Ausland. Gegründet wurde Planlicht vor 30 Jahren als Ein-Mann-Betrieb, heute beschäftigt der Familienbetrieb aus Vomp rund 160 Mitarbeiter.

In der Kategorie Start-up heißt die Siegerin Bianca Gfrei. Die gebürtige Tirolerin lebt in Wien und hat sich dort mit ihrem Healthtech Start-up Kiweno selbstständig gemacht. Die Jury würdigte mit der Verleihung des Preises die Idee der innovativen Selbsttests für Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Histamine. Bianca Gfrei sieht den begehrten Award als Motivation und Ansporn: „Wir hinterfragen bestehende Strukturen in der Gesundheits- und Pharmabranche und bieten neuen Lösungen. Wir scheinen mit unseren Selbsttests den Nerv der Zeit getroffen zu haben.“

Unternehmerinnen eine Bühne geben

Der vom Wirtschaftsblatt und von der Wirtschaftskammer (Frau in der Wirtschaft) initiierte Award wurde heuer bereits zum zweiten Mal in den vier Kategorien – Start-up, Export, Innovation und Lebenswerk – vergeben. Ziel ist es, außerordentliche Leistungen von Unternehmerinnen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Es geht darum, Bewusstsein zu schaffen, dass Unternehmertum auch – und vor allem immer mehr – Frauensache ist: „Jedes dritte Unternehmen wird mittlerweile von einer Frau geführt. Die Herren netzwerken schon seit 6000 Jahren – es ist wichtig, dass wir Unternehmerinnen uns auch vernetzen“, erklärt Martha Schultz, Bundesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft.

Schultz ist auch WKÖ-Vizepräsidentin und gehört gemeinsam mit WirtschaftsBlatt-Chefredakteurin Eva Komarek, ÖBB-Aufsichtsratsvorsitzender Brigitte Ederer und WKÖ-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser der Jury an. Diese kürte auch die weiteren Siegerinnen: Andrea Hager (Eigentümerin von Wolena Naturbettwaren) in der Kategorie Innovation sowie Helga Marzek (Gesellschafterin von Marzek Etiketten GmbH) für den Preis für besondere unternehmerische Leistung/Lebenswerk.

(im Bild oben: Die beiden Tirolerinnen Bianca Gfrei (l.), Unternehmerin des Jahres in der Kategorie Start-up, und Felicitas Kohler (r.), Gewinnerin in der Kategorie Export, mit Andrea Hager (2.v.l.) und Helga Marzek.)

Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!