Glatteis Social Media: Die 10 größten Fehler auf Facebook

Muss ein Unternehmen eine eigene Facebookseite haben? Was muss man dabei beachten? Wir haben die wichtigsten Infos zusammengestellt und zeigen die 10 größten Fehler, die Unternehmen auf Facebook machen können.

Facebook hat sich zu einer der wichtigsten Kommunikationsplattformen entwickelt. 2004 veröffentlicht zählt das soziale Netzwerk derzeit rund 1,44 Mrd. Mitglieder,  welche die Seite zumindest einmal pro Monat besuchen. Facebook hat allein in Österreich 3,4 Millionen aktive User in allen Altersgruppen. 72 Prozent davon benutzen die Plattform mindestens einmal am Tag. Daraus resultieren ein enormes Zielpublikum und auch potenzielle Kunden: Unternehmen können ihre Zielgruppe über Facebook direkt erreichen – wenn sie wissen, wie das geht.

Warum soll ein Unternehmen eine Facebookseite haben? Durch regelmäßige Updates und Support können Follower (Fans) einer Unternehmens-Facebookseite über News auf dem Laufenden gehalten werden. Kommentar-Funktion und Videos sorgen dafür, dass mit den Personen interagiert werden kann. Durch Comments, Messages, Share Buttons und Like-Buttons lässt sich über Facebook ein Feedback einholen. Das alles u.v.m. bietet ein eigener Facebookauftritt, und das mit einem im Vergleich geringem finanziellen Aufwand.

In der digitalen Welt lauern aber auch einige Risiken und Herausforderungen. Ein Facebookauftritt ist kein Selbstläufer und es bedarf einer intensiven Betreuung.

Social Media richtig anwenden

In dieselbe Kerbe schlägt ORF-Anchorman Armin Wolf, der zu den bekanntesten “Facebookern” in Österreich zählt. Bei einem Vortrag in der Wirtschaftskammer brachte es Wolf auf den Punkt: Social Media funktioniert wie jede Unterhaltung.

Um Social Media-Kanäle richtig anzuwenden, müsssen Sie…

  • …etwas zu erzählen haben. Wenn nicht, lassen Sie es!
  • …zuhören und antworten und auch jedes Schreiben beantworten, denn soziale Medien sind interaktiv!
  • …sich Zeit nehmen!

So vermeiden Sie es, auf dem Glatteis Facebook auszurutschen.

 

10 große Fehler auf Facebook
Diesen Post teilen
X

Ihre Anmeldung für aktuelle Tiroler Wirtschaftsnews – Fast geschafft!

Bitte überprüfen Sie Ihren E-Mail-Eingang. Sie erhalten in Kürze unter der angegebenen E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink.
Ein Klick auf den Bestätigungslink schließt die Anmeldung ab.

Sehen Sie gegebenenfalls unter „Werbung“ oder „Spamverdacht“ nach, sollten Sie die E-Mail nicht in Ihrem normalen Posteingang finden.

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig personalisierte Tiroler Wirtschaftsnews erhalten!
(Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben)

Bitte warten, Sie werden angemeldet!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!